Nachrichten Kultur
Attendorn, 22. Juni 2017

Humorvolle Einblick in die Alltagssprache des Sauerlandes

Buchvorstellung „Wem hörsse?“ mit Michael Martin

Buchvorstellung „Wem hörsse?“ mit Michael Martin
Foto: WOLL Verlag
Attendorn. In der Buchhandlung Frey findet am Samstag, 24. Juni, um 10 Uhr eine Buchvorstellung mit Michael Martin statt. In seinem neuen Werk „Wem hörsse?“, erschienen im Schmallenberger Woll Verlag, gibt der Autor einen humorvollen Einblick in die Alltagssprache des Sauerlandes.

Am 23. Juni erscheint im WOLL-Verlag „Wem hörsse? Das astreine Wörterbuch für das ganze Sauerland“. Das Werk bietet einen umfassenden und unterhaltsamen Überblick über den aktuellen Stand der Alltagssprache im Land der tausend Berge. Autor Michael Martin hat dafür sein Kultwörterbuch „Voll auffen Nürsel“ komplett überarbeitet und zwei Jahre lang überall in der Region nach neuen Wortschätzen geforscht.

„Früher wurde in fast jedem Tal und hinter jedem Berg unserer Heimat anders geküert, wie wir Sauerländer sagen. Heute spürt man deutlich, dass die Region mehr und mehr zusammenwächst und wir Eingeborenen im Alltag und anner Theke trotz lokaler Unterschiede doch alle eine gemeinsame Sprache sprechen: unser wunderbares Sauerländisch. Egal, ob wir aus Olpe, Altena, Brilon, Arnsberch oder Düdinghausen kommen“, sagt Martin über sein Buch. 
„Wem hörsse“ erklärt auf 300 Seiten fast 1600 Begriffe und zeigt den Lesern anhand lustiger Beispielsätze, wie die Eingeborenen im Land der tausend Berge so „quasseln tuhn“. 

Das Buch ist für 14,90 Euro ab Freitag, 23. Juni, im Buchhandel und im Woll-Onlineshop erhältlich.
(LP)

Bildergalerie: Buchvorstellung „Wem hörsse?“ mit Michael Martin