Nachrichten Kultur
Attendorn, 16. November 2016

Musik und Märchen für Afrika

Benefizkonzert der Attendorner Musikschule bringt 250 Euro

Kürzlich fand zugunsten des Erweiterungsbaus der Operndorfschule in Burkina Faso im Foyer der Musikschule Attendorn ein Benefizkonzert statt.
Kürzlich fand zugunsten des Erweiterungsbaus der Operndorfschule in Burkina Faso im Foyer der Musikschule Attendorn ein Benefizkonzert statt.
Foto: privat
Attendorn. Zugunsten des Erweiterungsbaus an der Operndorfschule in Burkina Faso fand jetzt im Foyer der Musikschule Attendorn ein Benefizkonzert statt.

Die Schüler der Attendorner Musikschule Lavinia Innerhofer, Marie Konitzer, Luisa Risch, Celine Eckert, Giulia Franke (alle Klarinette), Felix Schwinn, Sophia Hogrebe, Ivon Primorac, Aida Baradari (alle Klavier), Markus Höffer und Marie Bilsing (beide Saxophon) unterhielten das Publikum bestens.

Auch die Erwachsenen-Trommelgruppe unter der Leitung von Christian Hoffe und die Saxophongruppe zeigten beeindruckende Kostproben ihrer in der Musikschule erlernten Fähigkeiten. Leitung: Bettina Becker Das Konzert stand unter der Leitung der Musikschullehrerin Bettina Becker, die von Marina Mitrusic am Klavier unterstützt wurde. Komplettiert wurde das Programm mit Märchen aus Afrika, die Marius Becker vortrug.

Nach dem Konzert bedankte sich Musikschulleiter Franz Schutzeichel bei allen Beteiligten für ihr großes Engagement für den guten Zweck. Gut gefüllte BoxDie Box für die „freiwillige Spende“ nach Konzertende war gut gefüllt. Und so dürfen sich die Verantwortlichen des heimischen Vereins „Initiative 4344 e.V.“, die sich für die Region „Ziniaré in Burkina Faso einsetzt, über eine Spendensumme in Höhe von 250 Euro freuen. Dieses Geld wird für den dringend benötigten Erweiterungsbau des Schulgebäudes der Operndorfschule in Burkina Faso eingesetzt.
(LP)

Bildergalerie: Benefizkonzert der Attendorner Musikschule bringt 250 Euro