Nachrichten Kultur
Attendorn, 12. Juli 2017

Mit Musik und Comedy geht es in die Sommerferien

Ausnahmezustand in der Innenstadt: 29. Gauklerfest in Attendorn

Spiel und Spaß gibt es beim internationalen Comedyfestival in Attendorn.
Spiel und Spaß gibt es beim internationalen Comedyfestival in Attendorn.
Archivfoto: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. Es ist wieder soweit: Am Samstag und Sonntag, 15. und 16. Juli, findet das alljährliche Musik- und Comedyfestival in Attendorn statt - das Gauklerfest. Bei einem Mix aus Spielaktionen, Street-Performances und Top-Acts geht es darum, die Kinder- und Jugendkultur zu fördern und gesellschaftlich zu integrieren.

Auf insgesamt vier Bühnen finden Comedy- und Musik-Acts statt. Am Samstagabend geht es um 18.45 Uhr auf dem Alten Markt mit internationaler Comedy-Kunst los, bevor der Bremer Soulsänger Flo Mega mit „The Raffcats“ die Bühne im Zentrum der Hansestadt betritt. Auch alternative Musik gibt es beim Festival auf der Noisebox-Bühne.

Der Attendorner Bürgermeister Christian Pospischil und die Veranstalter begrüßen um 19.45 Uhr auf Bühne 1 alle Gäste aus Nah und Fern zum 29. Internationalen Comedyfestival. Internationales Comedyfestival Am Sonntag, 16. Juli, geht es weiter mit Artisten, Jongleuren und Comedians, die von 11 bis 18 Uhr in den Straßen und Gassen der Innenstadt ihre Künste zeigen. Doch im Mittelpunkt stehen sonntags die Kinder und ihre Familien, für jeden Geschmack ist etwas auf der Kinder- und Aktionsspielstraße dabei.

Theater, Zirkus und Akrobaten wie „Pina Polar“ mit Clown- und Zirkustheater oder der Fantasievogel „Luzi“ sorgen für Spiel und Spaß. Am frühen Abend findet die 12. Verleihung des Klein-Kunst-Preises statt. Die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem überreicht den begehrten Förder- und Anerkennungspreis im Anschluss an das Theatererlebnis.
Auch letztes Jahr war das Gauklerfest gut besucht.
Mit „freiwilligem Eintritt“ über sechs Euro kann man das Gauklerfest mit seinen über 250 ehrenamtlichen Mitarbeitern finanziell unterstützen. Für Kinder ist der Eintritt frei.
Ein Auszug: Die Künstler
  • „Carrington Brown“ aus Großbritannien sorgen am Samstagabend ab 20 Uhr auf Bühne 1 für Spaß und Unterhaltung. Das Duo aus Sänger/Schauspieler und Sängerin/Cellistin präsentiert einzigartige Musikinterpretationen mit Humor und Leidenschaft.
  • Bei mehreren Auftritten dürfen die Comedy-Jongleure „Opus Furore“ zeigen, was sie draufhaben: Sie sind facettenreich, wandlungsfähig und bieten (Hochrad-) Jonglagen sowie Fechtszenen. Auch Feuerspeien und Messer-Jonglagen gehören zur Show.
  • Joe Dieffenbacher alias „Nakupelle“ aus den USA unterhält das Publikum am Samstag und Sonntag mit Slapstick und seiner provokativen und zugleich angenehmen, unterhaltenden, poetischen Art. Schauspiel, Slapstick und gewagte Akrobatik stehen auf dem Programm.
  • „La Sbrindola“ zeigen an beiden Tagen Comedy-Jonglage. Ein Schlagzeuger und ein Jongleur, die Ball und Drums verbinden und bizarre Jonglage, Clownerie und Artistik veranstalten.
  • „Flo Mega & The Ruffcats“ begeistern am Samstag ab 22.30 Uhr mit Soul und Funk auf Bühne 1, bevor der Dortmunder Ingo Sänger ab 24 Uhr am Alten Bahnhof die Aftershow-Party musikalisch gestaltet.
  • Bühne 3 präsentiert in der Kategorie Rock die Punkrock-Bands „Radio Havanna“ und „Frozen Acid“ sowie die Fuzzrock-Band „Daily Thompson“.
Diese und viele weitere Künstler unterhalten die Besucher aus Nah und Fern mit Comedy und Musik am Wochenende beim 29. Gauklerfest.
Ein Artikel von Celine Kebben

Bildergalerie: Ausnahmezustand in der Innenstadt: 29. Gauklerfest in Attendorn