Nachrichten Kultur
Attendorn, 27. Februar 2018

Attendorner Kulturring stellt Jahresprogramm vor

Russische Kammerphilharmonie gehört zum diesjährigen Programm des Kulturrings Attendorn.
Russische Kammerphilharmonie gehört zum diesjährigen Programm des Kulturrings Attendorn.
Foto: ©Russische Kammerphilharmonie
Attendorn. Äußerst attraktiv und abwechslungsreich gestaltet sich in diesem Jahr das Konzertprogramm des Kulturringes der Hansestadt Attendorn.

Neben seinen kammermusikalischen Veranstaltungen präsentiert der Kulturring erstmalig auch ein philharmonisches Konzert mit einem großen Orchester. Die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg ist am Donnerstag, 6. September, zu Gast in Attendorn und konzertiert ab 20 Uhr in der Stadthalle.

Im Jahr 1990 von Absolventen des renommierten St. Petersburger Staatskonservatoriums gegründet, gehört die Philharmonie zu den bedeutendsten musikalischen Botschaftern ihres Heimatlandes und ist einer der gefragtesten Klangkörper Europas. Dirigent Juri GilboDas Orchester gastiert regelmäßig mit Solisten von Weltrang in den wichtigsten europäischen Konzerthäusern und bei internationalen Festivals. Seit 18 Jahren steht der in St. Petersburg geborene Juri Gilbo am Dirigentenpult und formte den unverwechselbaren Klang dieses Spitzenorchesters.

In Attendorn musiziert die Philharmonie zusammen mit dem Panflötisten Matthias Schlubeck, der weltweit insbesondere im Bereich der Interpretation klassischer Musik auf der Panflöte einen herausragenden Namen besitzt. Seit seinem Hochschulstudium und Unterricht bei Panflötenlegenden wie Damian Luca und Gheorghe Zamfir führen ihn Konzertreisen in das europäische Ausland, die USA, nach Lateinamerika und Australien. Neben zahlreichen Duobesetzungen konzertiert er als Solist mit Kammerensembles oder großen Orchestern wie der Russischen Kammerphilharmonie.„Best of NRW” im AprilDen Auftakt zum Kulturprogramm bildet wieder einmal ein Konzert junger hochbegabter Künstler, die in der Reihe „Best of NRW“ gefördert werden - ein Gemeinschaftsprojekt der Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung, des WDR, der Eibach-Stiftung, der Stiftung Mercator, der Walzwerke Einsal GmbH und der Artur-und Lieselotte-Dumke-Stiftung.

Der Kulturring empfängt am Freitag, 13. April, um 20 Uhr die 1994 geborene Pianistin Katharina Hack zusammen mit ihrer zwei Jahre jüngeren Schwester, der Cellistin Anouchka Hack, auf der Bühne des Rivius Gymnasiums.

Das Duo, gerade mit dem „Young Artist Award“ des International Music Festival Buxtehude ausgezeichnet, spielt ein anspruchsvolles und höchst interessantes Programm mit Kompositionen von Leos Janácek, Ludwig van Beethoven, Robert Schumann und Dmitri Schostakowitsch. Solistisch haben die beiden Musikerinnen bereits u. a. mit den Dortmunder Philharmonikern, der französischen Kammerphilharmonie und dem Sinfonieorchester Torun zusammengearbeitet. „The Klezmer Tunes“ in der Erlöserkirche Das moderne Klezmer Ensemble „The Klezmer Tunes“ aus Köln tritt am Sonntag, 23. September, ab 17 Uhr in der Erlöserkirche auf und wird unter dem Titel „Back to Odessa“ eingängige Melodien aus der unendlichen Fundgrube der jüdischen Klezmer-Musik zu Gehör bringen. Zusammen mit dem Klarinettisten und Gründer des Ensembles Dimitri Schenker musizieren Igor Mazritsky (Violine) und Vadim Baev (Akkordeon).
Der Auftritt von „The Klezmer Tunes“ gilt gleichzeitig als Beitrag zu der Veranstaltungsreihe „Shalom Attendorn 2018“.
Das Trio überrascht durch sein einzigartiges Klangbild, das durch Einflüsse von Jazz, Gypsy, Bossa Nova und Rock´n´Roll geprägt ist. Der Kulturring versteht dieses Konzert zugleich als seinen Beitrag zu der Veranstaltungsreihe „Shalom Attendorn 2018“.Neuauflage von „Musik im Café“Als Abschluss des Konzertjahres gibt es am Sonntag, 11. November, ab 17 Uhr eine Neuauflage der konzertanten „Musik im Café“. Bereits 2017 mit großer Begeisterung aufgenommen, lädt der Kulturring auch im Jahr 2018 zu einem musikalischen Nachmittag in das Café Harnischmacher, in diesem Jahr mit dem Geiger Daniel Dangendorf sowie dem Gitarristen Thomas Hofer.

Die beiden Künstler konzertieren seit Jahren in dieser Duobesetzung und widmen sich einem breiten Repertoire von der Renaissance bis zur Moderne. Im Café werden sie vorwiegend Musik von Astor Piazzolla und Pablo Sarasate vorstellen, fachkundig und unterhaltsam moderiert von Thomas Hofer.

Weitere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen gibt es auf der Homepage. Der Vorverkauf für das neue Programm 2018 hat begonnen.
Eintrittspreise
Einzelveranstaltungen
Vorverkauf
  • „Best of NRW“ 10 Euro
  • Trio „The Klezmer Tunes“ 10 Euro
  • „Musik im Café“ 10 Euro
  • Jugendliche unter 18 Jahren haben bei diesen drei Konzerten freien Eintritt!
  • Kammerphilharmonie
  • Kinder bis einschließlich 6 Jahren: freier Eintritt
  • Kinder unter 18 Jahren: 9 Euro
  • Erwachsene 18 Euro
  • Familienkarte (2 Erwachsene + max. 2 Kinder) 40 Euro
Abendkasse
  • „Best of NRW“ 12 Euro
  • Trio „The Klezmer Tunes“ 12 Euro
  • „Musik im Café“ 12 Euro
  • Kammerphilharmonie
  • Kinder bis einschl. 6 Jahren: freier Eintritt
  • Kinder unter 18 Jahren: 10 Euro
  • Erwachsene 20 Euro
  • Familienkarte (2 Erwachsene + max. 2 Kinder) 42 Euro
  • Jugendliche unter 18 Jahren haben bei diesen drei Konzerten freien Eintritt!
Abo
  • Der Kulturring bietet wieder ein Abonnement für alle Kammerkonzerte inkl. des Sonderkonzertes an. Dieses ist zum Preis von 40 Euro bei den genannten Vorverkaufsstellen erhältlich.
  • Sämtliche Tickets und Abos gibt es unter anderem im Bürgerbüro und bei der Tourist-Info in der Rathauspassage. Die Einzelkarten sind zudem über die Tickethotline 01 80 / 60 50 400 (0,20 Euro/Minute Festnetz, max. 0,60 Euro aus allen Mobilfunknetzen), online unter www.tickets.attendorn.de sowie bei allen ad-ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.
Gewinnspiel
  • In diesem Jahr bietet der Kulturring in Zusammenarbeit mit der Hansestadt Attendorn ein Gewinnspiel an. Zu gewinnen gibt es ein 1 x 2 Abos sowie 3 x 2 Einzelkarten für ein Konzert nach Wahl. Für die Teilnahme an der Verlosung muss folgende Frage richtig beantwortet werden:
  • Wer dirigiert die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg am 6. September 2018 in der Stadthalle?
  • Die Antwort kann bis Freitag, 9. März 2018, 12 Uhr, per E-Mail unter Angabe von Namen und Telefonnummer an kulturamt@attendorn.org gesendet werden. Mitarbeiter sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen. Die Gewinner werden per Losentscheid ermittelt und umgehend informiert.
(LP)

Bildergalerie: Attendorner Kulturring stellt Jahresprogramm vor