Nachrichten Kultur
Attendorn, 13. Juli 2019

Kultur erleben

Attendorn stellt Theater- und Konzertprogramm vor

Sie stellten das Theater- und Kulturprogramm der Hansestadt Attendorn für die Spielzeit 2019/2020 vor (von links): Kulturdezernent Klaus Hesener, Bürgermeister Christian Pospischil, die Vorsitzende des Kulturringes Barbara Wilkmann und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem Heinz-Jörg Reichmann.
Sie stellten das Theater- und Kulturprogramm der Hansestadt Attendorn für die Spielzeit 2019/2020 vor (von links): Kulturdezernent Klaus Hesener, Bürgermeister Christian Pospischil, die Vorsitzende des Kulturringes Barbara Wilkmann und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem Heinz-Jörg Reichmann.
Foto: privat
Attendorn. Fünf Theatervorstellungen, fünf Konzerte und zwei Sonderveranstaltungen. Die Hansestadt Attendorn präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Kulturring für die Spielzeit 2019/2020 ein abwechslungsreiches und attraktives Theater- und Konzertprogramm.

Die Theatersaison in der Stadthalle Attendorn beginnt am 9. Oktober mit dem Stück „Der Geister-Leuchtturm“. Es folgen die Stücke „Der Vogelschuss“ (22. Januar mit der Theatergruppe Helden), „Lehman Brothers“ (11. März), „Die Wanderhure“ (26. März) und „Willkommen bei den Hartmanns“ (4. Mai). Fünf Konzerte Die Konzertreihe des Kulturringes der Hansestadt Attendorn startet am 6. Oktober mit dem Auftritt des Trio Schmuck in der Aula des Rivius Gymnasiums. Die Musikliebenden können sich dann auf die weiteren Veranstaltungen „Musik im Café“ (27. Oktober im Café Harnischmacher), „Best of NRW mit dem Vigato Quartett“ (8. März in der Aula des Rivius Gymnasiums), „The Spirit of Hanse“ (29. März in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist) und „BlattArt“ (17. Mai in der Evangelischen Erlöserkirche) freuen. Zwei Sonderveranstaltungen Neben den Theater- und Konzertveranstaltungen gibt es am 1. September noch einen Pop ‘n‘ Polka-Frühschoppen im Benediktiner Wirtshaus. Und die Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren dürfen sich am 29. September auf Tiritombas „Emma Maus kann alles“ freuen.

Die Vorsitzende des Kulturringes Barbara Wilkmann freut sich auf die neue Spielzeit: „Im Mittelpunkt unserer Konzerte steht sicherlich die klassische Musik, aber es gibt zahlreiche spannende Ausflüge in die Welt der südländischen wie südamerikanischen Musik, musikalische Bögen bis hin zum Chanson, zur Volksmusik und zu Klängen des Jazz sowie in Form eines Frühschoppens sogar zu Arrangements von Schlager und Popmusik.“ Kombinationsmöglichkeiten bei den Abonnements – Kooperation mit Olpe In dieser Spielzeit bietet die Hansestadt Attendorn erstmals ein neues Modell mit verschiedenen Möglichkeiten für Abonnenten an. So können auf Wunsch Veranstaltungen aus den verschiedenen Sparten miteinander kombiniert werden. Auch eine Kooperation mit dem Kulturangebot der Kreisstadt Olpe ist Teil des neuen Konzeptes.

Kulturamtsleiter Frank Burghaus ist überzeugt: „Unsere neue Abo-Form mit dem 3er, 5er- und 10er-Abo wird vielen Menschen eine Chance bieten, das persönliche Kulturprogramm nach eigenen Wünschen und Vorlieben zusammen zu stellen.“ Alle Infos im Rathaus und auf der Homepage der Stadt Wer sich über die einzelnen Veranstaltungen und über den Kauf von Einzeltickets oder der verschiedenen Abonnements informieren möchte, findet sämtliche Informationen in der Broschüre, die im Erdgeschoss des Rathauses ausliegt. Die Broschüre kann zudem auf der Homepage der Hansestadt Attendorn www.attendorn.de heruntergeladen werden. Unterstützung durch die Sparkasse ALK Wie in den Vorjahren wird das Theater- und Kulturprogramm in der Hansestadt durch die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem unterstützt. Vorstandsvorsitzender Heinz-Jörg Reichmann: „Die Vielfalt macht das kulturelle Leben in Attendorn aus. Dieses abwechslungsreiche und niveauvolle Programm unterstützt die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem sehr gerne.“
Für weitere Informationen stehen Melanie Preibisch und Angela Rodriguez Iglesias vom Amt für Bildung, Sport, Kultur und Stadtmarketing der Hansestadt Attendorn gerne zur Verfügung, Tel. 02722/64-226 und -225, E-Mail m.preibisch@attendorn.org und a.rodriguez@attendorn.org.
(LP)

Ausbildung in Attendorn und Umgebung


Carolin Bille
Personalreferentin
#aquathermAzubis: Mika startet in sein zweites Ausbildungsjahr

Hallo, ich bin Mika und unterstütze diese Woche das Team Personal.

Ich mache meine Ausbildung bei #aquatherm zum Industriekaufmann und starte jetzt in mein zweites Lehrjahr. Mein erstes Ausbildungsjahr endete mit meinem viermonatigem Rund...

#weiterlesen
Johannes Lütticke - Dualer Student Maschinenbau
Johannes Lütticke
Dualer Student Maschinenbau
Ende der Ausbildung und Einstieg in das duale Studium

Hallo zusammen!

Nach drei Jahren habe ich meine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker im Juli dieses Jahres erfolgreich bei der Firma Kemper beendet. In dieser Zeit habe ich Einblicke in fast alle Abteilungen des Walzwerks erhalten und bin dabei...

#weiterlesen
Kevin Loch - Auszubildender Fachinformartiker
Kevin Loch
Auszubildender Fachinformartiker
#HEINRICHSHilfsmittel

Hey Leute,

ihr kennt mich ja bereits und wisst, dass ich eine Ausbildung zum #FachinformatikerInSystemintegration absolviere. Bestimmt fragt ihr euch, welche Geräte und Hilfsmittel ich eigentlich in meiner #HEINRICHSAu...

#weiterlesen

Bildergalerie: Attendorn stellt Theater- und Konzertprogramm vor