Nachrichten Karneval
Olpe, 07. Januar 2017

Prinzenproklamation der Kolpingsfamilie

Tobias I. (Wacker) regiert die Olper Narren

Hat jetzt für ein Jahr die närrische Regentschaft über die Kolpingsfamilie inne: Tobias I. (Wacker).
Hat jetzt für ein Jahr die närrische Regentschaft über die Kolpingsfamilie inne: Tobias I. (Wacker).
Fotos: Thomas Fiebiger
Olpe. Die Kreisstadt hat eine neue Tollität: Tobias I. (Wacker) tritt bei der Kolpingsfamilie Olpe die Nachfolge von Peter Quast an. Bei der Prinzenproklamation, die am Samstagabend, 7. Januar, im Kolpinghaus über die Bühne ging, stellte der Elferrat Wacker als neuen jecken Regenten vor.

In der vergangenen Session war Wacker noch zum Adjutanten des Prinzen ernannt worden, nun schwingt er selbst das Narrenzepter. Wacker ist 34 Jahre alt und arbeitet als Service-Techniker bei Kaltenbach Automobile. In seiner Freizeit betätigt sich der Karnevalist vor allem sportlich: Er gehört der Showtanzgruppe „Hurricans“ an und ist außerdem mit dem Mountainbike oder auf dem Snowboard unterwegs. Thomas Löser und Christian Spitzer stehen Wacker als Adjutanten zur Seite. „Wir finden immer einen Grund zum Feiern“ lautet das Motto der Kolpingsfamilie für die laufende Session. Nach der Proklamation ehrten die Olper Narren mit Jennifer Halbe, Rica Sondermann, Frederike Imhäuser, Heribert Burghaus und Präsident Bertold Brüser fünf verdiente Narrenmitglieder. Akrobatisch-karnevalistisch ging es weiter: Die „Sternschnuppen“, die „Tanzsterne“ und die „Hurricans“ sorgten mit ihren Gardetänzen ebenso für Begeisterung wie die Prinzengarde Olpe mit ihrem Showtanz.

Die Feierlichkeiten im Kolpinghaus dauern aktuell (Samstag, 7. Januar, 22.10 Uhr) weiter an.
Ein Artikel von Thomas Fiebiger und Sven Prillwitz

Bildergalerie: Tobias I. (Wacker) regiert die Olper Narren