Nachrichten Karneval
Olpe, 05. Februar 2017

Sparkasse weicht für Altweiber-Feier in die Stadthalle aus

Sparkasse weicht für Altweiber-Feier in die Stadthalle aus
Symbolfoto: Christine Schmidt
Olpe. Am Altweiber-Donnerstag (23. Februar) müssen sich alle feierfreudigen Karnevalisten an einen neuen Veranstaltungsort gewöhnen. Statt wie bisher in der Hauptstelle der Sparkasse am Olper Marktplatz, geht es an Weiberfastnacht in diesem Jahr um 15.11 Uhr in der Stadthalle Olpe jeck zu. Verschärfte Auflagen in Sachen Brandschutz und Sicherheit machen den Umzug nötig, teilt die Sparkasse Olpe-Drolshagen-Wenden mit.

Im vergangenen Jahr hatte das Geldinstitut vor diesem Hintergrund bereits für verstärkte Einlasskontrollen sorgen müssen, um die Teilnehmerzahl den Auflagen entsprechend geringer zu halten. Das habe „teilweise zu Unmut und Unverständnis bei den Gästen“ geführt. Aus diesem Grund sei nun die Entscheidung gefallen, die Veranstaltung in die Stadthalle zu verlegen. Hier findet ohnehin der „Altweiberball“ statt. „Die Sparkasse hofft, dass ihre Kunden und alle bisherigen Gäste an diesem Tag gleichermaßen auf ihre Kosten kommen“, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Die Sparkassen-Feier beginnt unter Federführung von „Arndt Event“ um 15.11 Uhr mit dem bekannten Bühnenprogramm. Mit von der Partie sind das Männer- und Frauenballett Rehringhausen, der Elferrat der Kolpingfamilie Olpe mit seinem Prinzen Tobias I. (Wacker), die „Tanzsterne“ und das Kinderfunkemariechen. Weiterhin treten „The Hurricane’s“, die Prinzengarde „Pink-Weiß“ und das Männerballett des Rhoder Carnevals Clubs auf. Auch die Bürgergesellschaft Olpe entert die Bühne.

Im Anschluss an das Vereinsprogramm beginnt um 18 Uhr die Party mit „DJ Berti“, der den Narren bis in die frühen Morgenstunden die richtigen Party- und Karnevalshits zum Tanzen und feiern serviert. Der Mindestverzehr beträgt abends 6 Euro.
(LP)

Bildergalerie: Sparkasse weicht für Altweiber-Feier in die Stadthalle aus