Nachrichten Karneval
Olpe, 06. Februar 2017

Eintritt frei und Kuchen kostenlos

„Karneval für ältere Jecke“ im Kolpinghaus Olpe

Prinz Tobias I. (Wacker) ist auch beim
Prinz Tobias I. (Wacker) ist auch beim "Karneval für ältere Jecke" dabei.
Foto: Ina Hoffmann
Olpe. Die Olper Karnevalssession ist bereits eingeläutet. Am kommenden Sonntag, 12. Februar, startet der Elferrat der Kolpingsfamilie Olpe mit dem „Karneval für ältere Jecke“ in seine heiße Phase. Der Startschuss fällt um 15.30 Uhr. Dann ziehen Tobias I. (Wacker) und sein Gefolge jubelnd in das Kolpinghaus ein. Anschließend wird den älteren Narren ein buntes karnevalistisches Programm mit Büttenreden, Tänzen und Gesang präsentiert. 

Robert Quast alias „doof Nuss“ wird die Gäste wieder mit seinem Büttengeschwader begeistern. Thomas Feldmann nimmt die heimische Politik und Olper Klatsch und Tratsch auf die Schippe. Urgestein Heribert Burghaus fungiert ebenfalls als Büttenredner. 

Auch die tänzerischen Darbietungen kommen beim „Karneval für ältere Jecke“ nicht zu kurz: Kinderfunkenmariechen Maja Glinka zeigt ihren rhythmischen Solotanz und die Kindergarde „Sternschnuppen“ wirbelt als Piraten über die Bühne. Die Tanzsterne lassen die Bühne beben. Außerdem folgen ein Showtanz der Prinzengarde mit dem Thema „Holidaycheck“ und die Lustigen Pannenklöpper, die mit ihren Stimmungshits die älteren Jecken unterhalten werden. Sitzungspräsident Christian Hunold führt durch ProgrammDer Olper Musiker Michael Hütte unterstützt das zweistündige Programm mit seinem Akkordeon und bringt die Gäste im Saal zum Schunkeln. Durch das Programm führt Sitzungspräsident Christian Hunold.  Der Eintritt für „Karneval für ältere Jecke“ ist in diesem Jahr frei. Außerdem wird, wie in den letzten Jahren, kostenlos Kuchen gereicht.
(LP)

Bildergalerie: „Karneval für ältere Jecke“ im Kolpinghaus Olpe