Nachrichten Karneval
Lennestadt, 05. März 2019

Finale der närrischen Session

Narren trotzen dem Wetter beim Veilchendienstags-Umzug in Grevenbrück

Die Lok der „Ällesten“ aus Grevenbrück.
Die Lok der „Ällesten“ aus Grevenbrück.
Foto: Nils Dinkel
Grevenbrück. Der KC Grevenbrück hat am Veilchendienstag, 5. März, das große Sessionsfinale gefeiert. Beim großen Veilchendienstags-Umzug gingen 1.276 Zugteilnehmer auf die Straße – und trotzten dem nass-kalten, ungemütlichen Wetter.

18 Wagen und 29 Fußgruppen waren in diesem Jahr am Zug beteiligt. Zum karnevalistischen Stimmungsbild trugen 19 auswärtige Wagen und Fußgruppen bei. Viele der Zugteilnehmer – und natürlich auch die Besucher – schützten sich mit Regencapes und -Schirmen gegen immer wiederkehrende Regenfälle. Der Stimmung tat dies keinen Abriss.

Immer wieder war der Grevenbrücker Karnevals-Ruf „Grelau“ zu hören und die Jecken tanzten zu karnevalistischen Hits. Allerdings war die Zahl der Zuschauer am Straßenrand wesentlich überschaubarer als im Vorjahr.Teilnehmer aus dem Sauer- und SiegerlandDen Zug führte traditionell die Lok der „Ällesten“ unter dem Slogan „Jetzt geht’s rund“ an. Die Narren aus Sauer- und Siegerland zeigten sich bei der Gestaltung der Wagen wieder sehr kreativ. Die Mottos reichten vom Diesel-Skandal über das Bienensterben bis hin zu Einhörnern oder der TV-Sendung „Bauer sucht Frau“. Aus den Reihen des KCG waren unter anderem die Prinzengarde, der Kinderprinz und der 13er-Rat und das amtierende Dreigestirn beteiligt. Weitere Gruppen waren beispielsweise der Spielmannszug Rönkhausen, die Prinzengarde Bilstein, die Wagenbauer Frettertal sowie die Lessing-Realschule Grevenbrück. Bürgermeister fährt auf Wagen mitWolfgang Wienand und Christian Korte moderierten den Zug am Schützenplatz, wo traditionell auch die Besucherzahl am höchsten ist. Korte fing auf der Straße immer wieder Stimmungsbilder der Zugteilnehmer ein. So etwa von Bürgermeister Stefan Hundt, der in diesem Jahr auf dem Prinzenwagen des KCG mitfuhr. „Grevenbrück feiert einen klasse Karneval“, so der Bürgermeister. Der KCG bedankte sich bei Polizei, dem Ordnungsamt der Stadt Lennestadt und dem Jugendamt des Kreises für die „zielführende“ Zusammenarbeit. „Vorstand, 13er-Rat, die Garden und viele freiwillige Helfer haben in den zurückliegenden Monaten viel Engagement in eine kurze, aber erfolgreiche Session gesteckt“, teilte der Verein mit.

Ohne dieses Engagement und die Unterstützung heimischer Geschäftsleute sei eine solche Großveranstaltung nicht zu realisieren. Mit dem Ende des Veilchendienstags-Umzuges in Grevenbrück startete die letzte närrische Party der Session in der Schützenhalle.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Ausbildung in Lennestadt und Umgebung


Jana Berens - Auszubildende zur Industriekauffrau
Jana Berens
Auszubildende zur Industriekauffrau
Berufsmesse Olpe #kommtvorbei

Hallo zusammen,

ich bin jetzt auch dabei #-Ausbildung.

Ich bin Jana, 20 Jahre alt und mache meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei #MENNEKES.

Zusammen mit Loreen, die ihr bereits hier kennengelernt habt, bin ich seit 2017 dab...

#weiterlesen
Nikolas Höniger - Personalwesen
Nikolas Höniger
Personalwesen
Berufsmesse Olpe - Schaut vorbei!

Vor einigen Tagen waren wir bereits in der Lessing-Realschule in Grevenbrück zu Gast – in der kommenden Woche geht es direkt weiter!

Am 21. & 22. Mai sind wir von 13-18 Uhr am Stand 50 im Zelt der Berufsmesse Olpe anzutreffen! U...

#weiterlesen
Kevin Müller
Auszubildender zum Fachinformatiker für Systemintegration
#WirSuchenDich

Du bist auf der Suche nach deinem Traumberuf?

 

Dann besuche uns am 21. und 22. Mai auf der Berufsmesse in Olpe und werde schon bald ein Mitglied unseres Expeditionsteams!

 

Erfahre mehr über die Ausbildung ...

#weiterlesen

Bildergalerie: Narren trotzen dem Wetter beim Veilchendienstags-Umzug in Grevenbrück