Nachrichten Karneval
Lennestadt, 10. Februar 2018

Auf Prinz Daniel I. folgt Daniel II.

KG Meggen proklamiert neues Dreigestirn

Das neue Dreigestirn (von links) Jungfrau "Käthe" Kävin Paas, Prinz Daniel II. (Berkenkopf) sowie Bauer "Frankhoff" (Frank Berghoff).
Das neue Dreigestirn (von links) Jungfrau "Käthe" Kävin Paas, Prinz Daniel II. (Berkenkopf) sowie Bauer "Frankhoff" (Frank Berghoff).
Fotos: Nils Dinkel
Meggen. Die Karnevalsgesellschaft (KG) Meggen hat am Samstag, 10. Februar, die große Prunksitzung gefeiert. Die Frage des Abends war, wer wohl das neue Dreigestirn wird. Unter tosendem Applaus sind Prinz Daniel II. (Berkenkopf), Jungfrau „Käthe“ (Kävin Paas) sowie Bauer „Frankhoff“ (Frank Berghoff) nach dem pünktlichen Einmarsch um 19. 11 Uhr proklamiert worden. Sie beerben Prinz Daniel I. (Friedrichs), Bauer Daniel (Bette) und Jungfrau „Yustizia“ (Yannik Zimmermann).

Michael Beckmann, der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Lennestadt, übergab traditionell den Rathausschlüssel an Prinz Daniel II. Neben der Prinzenproklamation als karnevalistisches Highlight hatte das Programm, dass unter dem Motto „die Lenne bebt“ stand, diverse weitere Höhepunkte. So ließ kein anderer als Willi Herren die Stimmung in der rappelvollen Schützenhalle eskalieren. Bei Songs wie „Scheiß drauf“, „So gehen die Deutschen“ oder dem „Alkohol Blues“ waren die meisten der bunt kostümierten Besucher ziemlich textsicher.

Für diverse Lacher sorgte die aus 1Live bekannte Comedian Jaqueline Feldmann aus Lüdenscheid (jetzt Plettenberg). Als sie fragte, ob Meggen ein „Asiviertel“ hat, antwortete das Publikum „Maumke“. Ihre vulgäre Wortwahl kam gut bei den Besuchern an. Aus den Reihen der KG Meggen trat die „Glück-Auf Garde“ erstmals mit neuem Tanz auf. Es folgten Auftritte der „Lennesternchen“ sowie der Prinzengarde, die mit einem gebührenden „Meggen Alaaf“ gefeiert wurden. 30. Auftritt der „echten Kerlchen“Die „echten Kerlchen“ standen bereits zum 30. Mal in Meggen auf der Bühne, was eine Auszeichnung des Vereins zur Folge hatte. Gerngesehene Gäste waren das Rheinische Tanzcorps „Echte Fründe“, die die letzte Aufführung in dieser Session feierten. Einige Tänzerinnen standen in Meggen zum letzten Mal auf dem Tanzparkett.

Eine artistische Meisterleistung war auch der Auftritt von Anne und Kai, dem Tanzpaar aus Finnentrop. „Die Hurricanes“ des Elferrats Olpe sorgten mit ihrer Showeinlage und nackten Oberkörpern gerade bei den weiblichen Besuchern für Begeisterung. Auf der Bühne ist Hermann Droste als Jubelprinz vor 25 Jahren ausgezeichnet worden. Die Party-Band „2night“ sorgte über den gesamten Abend für Unterhaltung. Beim großen Finale sorgte Prinz Daniel II. mit einer Gesangseinlage nochmals für Stimmung in der Schützenhalle. Durch das Programm führte Mike Wellnowski. Mit 600 Narren und mehr als 100 Akteuren auf der Bühne war die Schützenhalle ausverkauft.
Das Dreigestirn:
Prinz Daniel II. (Berkenkopf) ist 36 Jahre alt und hat mit Ehefrau Sandra einen 16-jährigen Sohn namens Luca. Zu seinen Hobbies zählt neben der KG Meggen, wo er langjährig Major der Prinzengarde war, auch die freiwillige Feuerwehr sowie Stadionbesuche bei Schalke 04. Berkenkopf ist beruflich als Schutzplankenmontagefachmann tätig. Der 50-jährige Bauer „Frankhoff“ Frank Berghoff arbeitet als Einrichter und ist seit fast 25 Jahren mit Ehefrau Martina verheiratet. In der Feuerwehr ist Berghoff stellvertretender Löschgruppenführer. Auch er ist Anhänger des S04. Sein Sohn Marco ist aktiver Tänzer der Prinzengarde der KG Meggen. Kävin Paas vollendet TripleErstmals in der Vereinsgeschichte vollendet ein Karnevalist das Triple: Jungfrau „Käthe“ Kävin Paas hat alle Ämter des Dreigestirns bekleidet. Der 42-jährige ist Fahrlehrer und mit Ehefrau Elke verheiratet. Beide haben mit Jan Erik einen gemeinsamen Sohn. Paas ist Gladbach-Fan.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: KG Meggen proklamiert neues Dreigestirn