Nachrichten Karneval
Lennestadt, 03. Februar 2018

„Lennewood“ im Altenhundemer Eck

Große Preisverleihung bei der Schunkelnden Sauerlandhalle

Solomariechen Laura mit einer einzigartigen Showeinlage.
Solomariechen Laura mit einer einzigartigen Showeinlage.
Fotos: Nils Dinkel
Altenhundem. Die „Die Zapping-Zipfel-Show“ hat am Samstagabend, 3. Februar, etwa 600 Karnevalisten in die Sauerlandhalle nach Altenhundem gelockt. Die Lennestädter Zipfelmützen hatten wieder ein einmaliges Programm ausgearbeitet. Es wurde gebützt, geschunkelt und gelacht.

Zahlreiche Künstler und Akteure sollten mit einem namhaften Preis, der goldenen Zipfelmütze, ausgezeichnet werden. Ort des Geschehens: „Lennewood“ im Altenhundemer Eck. So erhielten unter anderem die Lennefunken, die Tanz- und Prinzengarde Helden, die Offiziersgarde Altenhundem, die Regimentstöchter Attendorn sowie Eigengewächse wie Peter Dommes, Heinz aus Mainz oder Laura und Thomas den Preis aller Preise. Die Moderation lag traditionell bei Jan Eberts, unterstützt von Jung-Zipfelmütze Timo Grobbel. Mit viel Witz waren verschiedenste TV-Formate auf der Bühne vertreten: Kinderhelden wie Wickie, Heidi oder die Biene Maja fanden ebenso Anklang wie die Sendungen "Bares für Bares" oder "Löwenzahn". Bei den hauseigenen „Bänkelnews“ gingen die Berichterstatter der Frage nach, was das blaue Licht auf der Hohen Bracht macht: „Es leuchtet blau.“ Weiterhin informierten sie, dass der letzte Sommer auf einen Mittwoch gefallen sei. Auch LokalPlus nahmen die Macher aufs Korn. Silberhochzeit bei HeinzPeter Dommes hatte einen Pflege-Tipp für Frauen parat: „Der Hauptgrund für trockene Haut sind Handtücher!“ Außerdem sei der BER-Flughafen, der klimaneutralste überhaupt und Air Berlin in der Hinsicht die freundlichste Airline. 

Auch Heinz aus Mainz hatte die Lacher auf seiner Seite. Er sei nunmehr 25 Jahre mit seiner Hilde verheiratet: „Hätte ich sie umgebracht wäre ich seit zehn Jahren wieder frei!“, sagte der Entertainer. Außerdem sei er von einem örtlichen Lokalbetreiber gefragt worden, ob er ein Bier für seine Frau wolle: „Das ist fair. Den Tausch nehme ich gerne an“, so Heinz aus Mainz. Natürlich war einer der zahlreichen Programmpunkte auch der Evergreen der Zipfelmützen „ganz Lennestadt schunkelt“. Im Anschluss an das „Zapping“ durch das TV-Programm schwangen die Besucher das Tanzbein zu Covermusik der Band „Night Delight“. Getreu dem Motto übertrugen die Zipfelmützen die Show auf zwei Leinwänden. Eberts dankte anschließend allen hinter den Kulissen und dem Publikum, dass seit nunmehr 48 Jahren die Treue halte.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: Große Preisverleihung bei der Schunkelnden Sauerlandhalle