Nachrichten Karneval
Lennestadt, 20. November 2016

Freiwillige Helfer organisieren Karnevalsparty seit 41 Jahren

AG Miteinander: Valentina und Wolfgang sind Elspes neue Tollitäten

Das Prinzenpaar Valentina Balakina und Wolfgang Henkel (vorn).
Das Prinzenpaar Valentina Balakina und Wolfgang Henkel (vorn).
Foto: privat
Elspe. Prinzessin Valentina und Prinz Wolfgang regieren die Elsper AG Miteinander in der Session 2016/17: Unter großem Jubel hat der Elferrat der Elsper Karnevalsgesellschft Klein-Elka die neuen Tollitäten Valentina Balakina und Wolfgang Henkel am Freitagabend im Haus Hester proklamiert. Sie lösten das Prinzenpaar Miriam Michalski und Wolfgang Klafack ab.

Hilde Schulte Schmies kurbelte als Moderatorin die Stimmung im Saal an. „Wer von einem Prinzen wachgeküsst werden will, steht jetzt auf! Hoch ihr Mädels!“, feuerte sie die Frauen an. Auch die Prinzenkandidaten fanden sich stehenden Fußes ein. Dann: Ein kollektiver Aufschrei, als der neue Klein-Elka- Präsident Moritz Klein verkündete: Das Ergebnis der Wahlen steht fest! „Prinzessin Valentina“, meinte er augenzwinkernd im ersten Trubel, „braucht aber noch einen richtigen Mann an ihrer Seite, nicht so eine Luftpumpe wie mich.“ Tusch. Klatschmarsch, Proklamation von Prinz Wolfgang und Polonaise mit Prinz Egon I. und dem Elferrat der Klein-Elka um die Theke herum in den Saal zurück. Für die 53-jährige Valentina Balakina erfüllte sich ein lang gehegter Wunsch: „Ich habe mir das immer vorgestellt, einmal Prinzessin zu sein“, sagte sie. Sie hatte nach der Auszählung der Stimmen knapp gegen Katharina Schöttes durchgesetzt. Der neue Prinz Wolfgang Henkel (57) hatte bei der Wahl unter anderen seinen Bruder Walter als Konkurrenten. In der AG Miteinander sind die Brüder als die „Henkel- Männer“ und vor allem als eingefleischte Fans des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund bekannt. „Wenn der BVB das Spiel gegen Bayern gewinnt, mache ich noch mal einen drauf“, kündigte der neue Prinz aus Altenhundem an. Jetzt steht er in der Pflicht: Am Samstagabend gewann die Borussia das Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga mit 1:0.

Dass Menschen mit und ohne Behinderung in diesem großen Rahmen Karneval feiern können, ist seit nunmehr 41 Jahren dem Zusammenspiel vieler freiwilliger und tatkräftiger Hände zu verdanken. An diesem Abend lieferte Marc Beckmann die Karnevalsschlager, die Autos für den Fahrdienst stellte unter anderem Med-Mobil. Helga Michallik und ihr Team sorgten traditionell für Bockwurst und Pommes.

Was den Menschen der AG Miteinander diese Treffen bedeuten, sagte Daniel Arens. „Dieser Karneval ist wichtig für mich, für mein Herz“, sagte er.
(LP)

Bildergalerie: AG Miteinander: Valentina und Wolfgang sind Elspes neue Tollitäten