Nachrichten Karneval
Kreis Olpe, 06. Januar 2018

Mädchengarde Ennest und Prinzengarde Rönkhausen gewinnen

Zweites „Dance for the Money“ in Oedingen gut besucht

13 Funken- und sieben Prinzengarden sind beim
13 Funken- und sieben Prinzengarden sind beim "Dance for the Money" in Oedingen aufgetreten.
Fotos: Nils Dinkel
Oedingen. Die Schützenhalle in Oedingen ist am Samstag, 6. Januar, erneut zur Festung für Karnevalisten geworden. Dort fand nämlich die zweite Auflage des „Dance for the Money“ statt. Insgesamt 18 Teams traten in den Kategorien „Prinzengarde“ und „Funkengarde“ im Kampf gegeneinander an. Die Prinzengarde Rönkhausen sowie die Funkengarde Ennest sicherten sich die Siegerpokale.

Getreu dem Motto „Tanz für das Geld“, es ging um Preisgelder von insgesamt 1600 Euro, legten sich die teilnehmenden Karnevals-Gruppen mächtig ins Zeug. Einerseits diente das Turnier für die 13 Funken- und fünf Prinzengarden aus dem Kreis Olpe sowie dem HSK als Vorbereitung auf die anstehende Session. Weiterer Anreiz wird sicherlich die Aussicht auf die Preisgelder und die zwei Wanderpokale gewesen sein.  Die Auslosung, wann welche Garde aufs Tanzparkett durfte, war zuvor dem Zufall überlassen worden. Die Tänzer hatten so einige Choreografien vorbereitet, um die fachkundige Jury zu überzeugen. Diese war mit Nina Schikorra, Egon Mester, Angelika Heydt, Katja Schneider sowie Karin Padlo besetzt. Schulterstände und Funkenmariechen, die durch die Luft flogen, waren des Öfteren zu sehen. Auch an Spagats und weiteren Showeinlagen mangelte es nicht. Ausrichter waren der Förderverein des SV Blau Weiß Oedingen und das Festkomitee des Oedinger Karnevals im Wander-, Kultur- & Karnevalsverein (WKKV).
Auftritte außerhalb der Wertung„Wir sind mit dem heutigen Verlauf sehr zufrieden. Die Veranstaltung ist erneut sehr gut angenommen worden“, sagte Sascha Pfaff, 1. Vorsitzender vom Festkomitee des Oedinger Karnevals. Mit 900 Menschen sei die Halle in Oedingen erneut sehr gut gefüllt gewesen. Die Funken- und die Prinzengarde Oedingen sowie die Vorjahressieger, die Funkengarde aus Helden heizten die Besucher zu Beginn außerhalb der Wertung ein.

„Wir mussten in diesem Jahr wieder einigen Garden eine Absage erteilen. Zwei Teams sind dann jedoch kurzfristig krankheitsbedingt ausgefallen“, sagte Kathrin Rademacher, 2. Vorsitzende des Festkomitees des Oedinger Karnevals. Nach der Siegerehrung folgte eine Aftershowparty mit DJ Philip Torero. Am Turnier nahmen die Funkengarde der KG Rote Funken Saalhausen, die Funkengarde Heggen, das Prinzenballett Neu-Listernohl, die Veischede-Garde, die Marketenderinnen Welschen Ennest, die Funkengarde Lenhausen, die Funkengarde RW Ostentrop/Schönholthausen, die CCV Garde Cobbenrode, die Mädchengarde Ennest, die Funkengarde Fretter, die Golden Girls Ihnetal, die Funkengarde Rönkhausen, die Wilden Weiber aus Wennemen, sowie die Prinzengarden aus Ennest, Lichtringhausen, Dünschede, Helden und Rönkhausen teil.
Die Gewinner:
Funkengarden:

1. Platz: 400 Euro - Mädchengarde Ennest
2. Platz: 200 Euro - Marketenderinnen Welschen Ennest
3. Platz: 150 Euro - Funkengarde Fretter
4. Platz: 50 Euro - Prinzenballett Neu-Listernohl
5. Platz: 50 Euro - Golden Girls Ihnetal

Prinzengarden:
1. Platz: 400 Euro - Prinzengarde Rönkhausen
2. Platz: 200 Euro - Prinzengarde Ennest
3. Platz: 150 Euro - Prinzengarde Helden
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: Zweites „Dance for the Money“ in Oedingen gut besucht