Nachrichten Karneval
Kreis Olpe, 24. Februar 2017

Welche Verkleidungen sind im Kreis Olpe der Renner?

Einhorn als Kostümtrend beim Karneval

Das Einhorn ist in diesem Jahr der Kostümtrend unter den Jecken.
Das Einhorn ist in diesem Jahr der Kostümtrend unter den Jecken.
Foto: Christine Schmidt
Kreis Olpe. Lieber die klassischen Kostüme, ausgefallene Verkleidungen oder doch mit viel Mühe ein Selbstgemachtes? Beim Karneval trumpfen die Narren auch in diesem Jahr so richtig auf. Ob Mäuse, Matrosen, Indianer und Co.: Die Straßen und Hallen sind voll von Figuren, Fabelwesen und Tieren. Ganz vorn auf der Beliebtheitsskala: Einhorn-Kostüme.
Das pferdeähnliche Fabelwesen mit dem aus der Stirnmitte ragenden Horn ist in diesem Jahr der absolute Renner. Glitzernd und rosafarben, so sieht man immer wieder das ein oder andere Einhorn durch die Narrenwelt hüpfen. Peter G. Beuth vom Kostümshop „hello24“ bestätigt diesen Trend auf LokalPlus-Anfrage: „Das Einhorn ist der absolute Hit. Ab Mitte Januar war schon alles weg.“

Jörg Sondermann von „idee+spiel“ in Olpe machte die gleiche Erfahrung mit dem Trend: Die bunten Einhorn-Perücken in seinem Sortiment waren sehr schnell vergriffen und dann auch nicht mehr lieferbar. Aber nicht nur das bunte Fabeltier wurde als Kostüm gekauft wie verrückt. Sondermann erzählt, dass weibliche Narren in diesem Jahr vor allem auf Indianer- und Micky-Maus-Kostüme setzen. Bei selbstgemachten Outfits hätten die Frauen in diesem Jahr zudem auf Accessoires für das blaue Krümmelmonster aus der Sesamstraße und für den Harlekin zurückgegriffen. Piraten schon mehrere Jahre beliebt Laut Peter G. Beuth gab es auch wieder viele Frauen, die sich als Tiere verkleiden wollten – allerdings nicht im Overall, wie es bei den Herren angesagt sei, sondern mit einem schönen Kleid. Beide Ladenbesitzer sind sich außerdem einig, dass der absolute Klassiker die Piratenverkleidung sei. Ob Männer, Frauen oder Kinder, das Kostüm gehe jedes Jahr. Jörg Sondermann vermutet, dass das immer noch an dem Film „Fluch der Karibik“ liegt.

Generell seien die männlichen Jecken aber offen für alles Mögliche, erklärt Peter G. Beuth. Sie seien da „ganz unkompliziert“. Hauptsache sie finden etwas, das passt. Auch Jürg Sondermann meint, dass den Männern ab einem gewissen Alter „einfach eine bunte Weste" reiche - und fertig. Kids spielen ihre Helden Bei den kleinen Mädchen ist die Eiskönigin aus dem Disney-Film „Frozen“ der Renner in diesem Jahr. Viele Mädchen in blauen Kleidern und mit Krönchen sind also die nächsten Tage zu sehen. Die Jungs hingegen wollen über Karneval den Helden des Alltags nacheifern: Feuerwehrmann und Polizist stehen da ganz oben auf der Liste. Ebenfalls beliebt als Kostüm: Indianer.

Für Abwechslung, Kreativität und Trends ist in Sachen Kostümierung also gesorgt. Bei den Karnevalsfeiern darf man darf also gespannt auf die Kostümkreationen.
Ein Artikel von Christine Schmidt

Bildergalerie: Einhorn als Kostümtrend beim Karneval