Nachrichten Karneval
Finnentrop, 10. Februar 2018

Prunksitzung des Festkomitees

Tobias I. Nicksteit schwingt das Narrenzepter in Finnentrop

Die neue Tollität des FFK richtet ihre ersten Worte als Prinz an die feiernden und jubelnden Jecken: Tobias I. Nicksteit.
Die neue Tollität des FFK richtet ihre ersten Worte als Prinz an die feiernden und jubelnden Jecken: Tobias I. Nicksteit.
Foto: Ina Hoffmann
Finnentrop. Das Geheimnis um die Nachfolge von Frank I. Nennstiel ist gelüftet: Tobias I. Nicksteit ist neuer Prinz des Festkomitees Finnentroper Karneval (FFK). Der 28-Jährige ist am Samstagabend, 10. Februar, in der Schützenhalle proklamiert und von den Jecken bejubelt worden.

Nicksteit, wohnhaft in Bamenohl, aber gebürtiger Finnentroper, ist von Beruf Schornsteinfeger und Gebäudeenergieberater. Den Karnevalisten ist er auch als ehemaliges Mitglied des Finnentroper Männerballetts „08/15“ bekannt. Im Vereinsleben ist Nicksteit äußerst aktiv: So gehört die neue Tollität sowohl dem Bürgerschützenverein Finnentrop als auch der Schützenbruderschaft Weringhausen an. Darüber hinaus spielt der 28-Jährige für die Hobby-Fußballern von Lokomotive Weringhausen und wirkt bei den Motocrossern des MCC Sauerland mit.

Nach der Prinzenproklamation ging es nahtlos weiter mit dem Programm der Prunksitzung, durch das Sitzungspräsident Gabriel Bazaga Mena die Jecken führte. Motto der närrischen Feierlichkeiten: „Vegas, Baby, ist doch klar, in Finnentrop zockt und rockt die Narrenschar.“ Die heimischen Garden durften natürlich nicht fehlen: die Springmausgarde sowie die Jugend- und die Schützengarde. Auch die Lennegarde, die in diesem Jahr 22 Jahre Gardetanz feiert (LokalPlus berichtete), zeigte auf der Bühne den obligatorischen Gardetanz und den zum Motto der Sitzung passenden Showtanz.Diverse befreundete Vereine ergänzten das Bühnenprogramm. Die "Dancing Stars" und das Männerballett aus Lenhausen, die Funkengarde des RWO, die Funkengarde und die Prinzengarde aus Rönkhausen, die Prinzengarde Grevenbrück, die Tanzgarden aus Langenei und die Roten Funken Lichtringhausen präsentierten ihre Tänze. Auch das Finnentroper Tanzpaar Kai Mundt und Anne Hegener zeigten ihren Tanz zum Motto "Tarzan und Jane" und begeisterte damit das Publikum.

Bei den Büttenreden von „En twersen Lümmel“ Christian Höffer und "Amtmann" Reiner Rüschenberg blieb kein Auge trocken. Rüschenberg war zuvor auf der Bühne als Jubelprinz geehrt worden - war er doch vor närrischen 22 Jahren der erste Prinz des Festkomitte Finnentroper Karneval. 

Die Live-Band „Hitmix“ aus Elspe versorgte die Jecken mit Karnevals- und Partymusik. Auch die heimische Band "Teller Bunte Knete" sorgte mit ihrer Musik für Partystimmung.
Ein Artikel von Ina Hoffmann

Bildergalerie: Tobias I. Nicksteit schwingt das Narrenzepter in Finnentrop