Nachrichten Karneval
Finnentrop, 11. Februar 2018

17 Jahre nach seinem Vater Michael

Sebastian Poggel wird Prinz im Rönksenland

Vom Kommandanten zum Prinz: Sebastian Poggel.
Vom Kommandanten zum Prinz: Sebastian Poggel.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Rönkhausen. Sebastian I. Poggel regiert seit Sonntag, 11. Februar, als Prinz Karneval in Rönkhausen. Damit macht es der 23-Jährige seinem Vater Michael nach, der vor 17 Jahren als Prinz Karneval das Narrenzepter in Rönksen schwang. Sebastian Poggel selbst hat auch schon Erfahrung als Tollität, 2006 war er nämlich Kinderprinz in Rönkhausen.


Beim beliebten „Prinzentip“p, der über die Homepage des TV Rönkhausen abgegeben werden konnte und woran sich diesem Jahr 129 Mitspieler beteiligt hatten, setzten gerade einmal neun Mitspieler auf den Sohn von Michael und Barbara Poggel. Favorit war Jens Nagel mit 18 Stimmen vor Andre Ermes mit 16 Tipps.

Das freute den neuen Prinzen und Kommandanten der Prinzengarde besonders, denn so war die Überraschung umso größer, als er, umgeben von seinen Gardisten, in die Halle einzog. Eine, die richtig auf die neue Tollität getippt hatte, war Silke Hoheiser. Sie wurde vom Kinderprinzen Max Braunsdorf per Losverfahren für das „Prinzentipp“-Überraschungspaket gezogen und durfte sich über ein Rundum-sorglos-Feierpaket freuen. Prinz Sebastian ist noch Single, „was sich jetzt schnell ändern wird“, war sich Elferratspräsident Daniel Schulte bei der Proklamation sicher. Von Beruf ist der neue  Prinz Bankkaufmann und neben seinem Kegelclub „SonNenBrand“ ist er auch Beisitzer im Vorstand der Schützenbruderschaft. Außerdem spielt er Gitarre und Schlagzeug und daher war es für ihn klar, dass er seine Prinzenrede mit der Gitarre in der Hand vorträgt. Der Jubel der Jecken im Saal war riesig. Nachdem Prinz Sebastian den Schlüssel für das Finnentroper Rathaus aus den Händen von Bürgermister Dietmar Heß entgegengenommen hatte, begann ein bunt gemischtes Programm. Den Auftakt machten  mit der Mini- Prinzengarde und der Mini-Funkengarde die jüngsten Tanzformationen aus Rönkhausen. „En twersen Lümmel“ stieg in die Bütt, und die heimischen Garden sowie die Band „Kölsch Connection“ sorgten für eine grandiose Prunksitzung im Rönksenland.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Ausbildung in Finnentrop und Umgebung


Carolin Bille
Personalreferentin
#aquathermAzubis: Mika startet in sein zweites Ausbildungsjahr

Hallo, ich bin Mika und unterstütze diese Woche das Team Personal.

Ich mache meine Ausbildung bei #aquatherm zum Industriekaufmann und starte jetzt in mein zweites Lehrjahr. Mein erstes Ausbildungsjahr endete mit meinem viermonatigem Rund...

#weiterlesen
Kevin Loch - Auszubildender Fachinformartiker
Kevin Loch
Auszubildender Fachinformartiker
#HEINRICHSHilfsmittel

Hey Leute,

ihr kennt mich ja bereits und wisst, dass ich eine Ausbildung zum #FachinformatikerInSystemintegration absolviere. Bestimmt fragt ihr euch, welche Geräte und Hilfsmittel ich eigentlich in meiner #HEINRICHSAu...

#weiterlesen
Ina Scheppe - Employer Branding
Ina Scheppe
Employer Branding
Nicht nur Theorie, sondern auch Praxis - perfekte Kombi!

Hallo! Ich bin Lorena und arbeite nun seit ca. 3 Monaten als Werksstudentin bei BEULCO.

Untergebracht bin ich in meiner Wunschabteilung Marketing, was für mich perfekt zu meinem Studiengang passt, denn ich studiere BWL mit Schwerpunkt Mar...

#weiterlesen

Bildergalerie: Sebastian Poggel wird Prinz im Rönksenland