Nachrichten Karneval
Finnentrop, 11. Februar 2018

Karneval im Frettertal

Philipp Schörmann schwingt das Narrenzepter in Fretter

Tanzen kann er in diesem Jahr verletzungsbedingt nicht, dafür darf er das Narrenzepter schwingen: Philipp Schörmann ist neuer Prinz in Fretter.
Tanzen kann er in diesem Jahr verletzungsbedingt nicht, dafür darf er das Narrenzepter schwingen: Philipp Schörmann ist neuer Prinz in Fretter.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Fretter. Tosender Applaus in der Schützenhalle Fretter: Philipp Schörmann ist am Sonntagabend, 11. Februar, als neuer Prinz Karneval des SV Fretter und der IG Karneval proklamiert worden. Damit hat die neue Tollität für die aktuelle Session eine gute Ersatzbeschäftigung gefunden.

Eigentlich tanzt Schörmann nämlich in der Prinzengarde Fretter; diesmal allerdings fällt er verletzungsbedingt aus. Die närrische Regentschaft sei daher eine „gute Alternative“ sagte der 25-Jahrige, nachdem er das Narrenzepter von seinem Vorgänger Pascal Barthelmey übernommen hatte. Schörmann arbeitet als Industriekaufmann in Plettenberg und studiert nebenbei Betriebswirtschaft an der Universität Siegen. Mit ihm regiert nun seine Freundin Jana Deimel aus Dünschede die Narren in Fretter. Dem jecken Paar jubelten Schörmanns Eltern Berthold und Karin sowie sein Bruder Fabian zu, der ebenfalls Mitglied der Prinzengarde ist. Mit dem Einmarsch des Elferrats war die Prunksitzung mit dem Motto „Fretter Helau! Wir stehlen Hollywood die Show!“ eröffnet worden. Spaß und gute Unterhaltung  stand  bei dem folgenden Programm im Vordergrund. Neben den heimischen Garden, den Frettersternen, der Prinzengarde und der Funkengarde, begeisterten die Prinzengarde Hülschotten, die Funkengarde Ennest, die Funkengarde Morsbach und die Golden Girls aus dem Ihnetal mit ihren Garde- und Showtänzen das Publikum. Zudem waren neben dem twersen Lümmel natürlich auch die Pittermännchen im Einsatz und mit den  Rhythmusgöttern ging es zur Navy. Kölsch Connection durfte auch nicht fehlen und DJ Schniedel sorgte für Unterhaltung und Partystimmung bis in die frühen Morgenstunden.
Ein Artikel von Sven Prillwitz und Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Philipp Schörmann schwingt das Narrenzepter in Fretter