Nachrichten Karneval
Finnentrop, 31. Januar 2018

Wer wird Nachfolger von Prinz Sebastian I.?

Heggen lässt es an Karneval gleich fünfmal krachen

Von links: Welche neuen Jecken übernehmen die Nachfolge von Jugendprinz Tim I. Rüsche, Prinz Sebastian I. und Kinderprinz Luca I. Müller?
Von links: Welche neuen Jecken übernehmen die Nachfolge von Jugendprinz Tim I. Rüsche, Prinz Sebastian I. und Kinderprinz Luca I. Müller?
Foto: Barbara Sander-Graetz
Heggen. Kinderkarneval, Altweiberfete, Prinzenproklamation, karnevalistischer Frühschoppen sowie Prinzenfrühschoppen: In Heggen wird in diesem Jahr unter dem Motto „Vampire und Hexen in aller Mund, in Heggen ist Karneval lustig und bunt“ die fünfte Jahreszeit wieder ausgiebig gefeiert. Drei neue Tollitäten werden in Heggen proklamiert.

Den Startschuss geben die Kleinsten mit dem Kinderkarneval am Samstag, 3. Februar, um 14.30 Uhr. Wer wird in diesem Jahr die Heggener Nachwuchsnarren anführen? Nachdem das Geheimnis um die Nachfolge von Kinderprinz Luca I. Müller gelüftet ist, folgt ein buntes Programm, gestaltet durch die Heggener Kindergärten und die Grundschule.

Als besonderes Highlight dürfen sich die kleinen Gäste auf den Kindermusiker Frank Acker freuen. Hier darf getanzt, gesungen und gelacht werden. Mit seinen Freunden Prinzessin Mikidoo und dem Zappeltier nimmt er sein Publikum mit auf eine musikalische Reise. Für die musikalische Unterhaltung sorgt das Jugendmusikorchester des Musikzuges. Neben Waffeln werden auch Würstchen angeboten. Proklamation vom Jugendprinz Am Abend geht’s weiter mit dem Jugendkarneval: Ab 20 Uhr erwartet die jungen und jung gebliebenen Gäste ein buntes Programm aus Büttenreden, Musik und Sketchen im Gasthof Schriener. Dann darf man gespannt sein, wer die Nachfolge von Jugendprinz Tim I. Rüsche antritt und was die Jungs sich für dieses Jahr haben einfallen lassen.

Immerhin wurde im vergangenen Jahr der Jugendelferrat rund erneuert. Elf neue Mitglieder konnten gewonnen werden. Und die Truppe lieferte einen super Einstand. Sie stellten ein tolles Programm mit Büttenreden, Sketchen, Parodien und Livemusik auf die Bühne. Mal sehen, was dieses Jahr im Schriener abgeht. Cilli Alperscheidt moderiert Damensitzung Um 16.11 Uhr startet am Donnerstag, 8. Februar, die Damensitzung mit einem bunten Programm aus Tänzen, Redebeiträgen, Parodien und Musik. Die Garden und der Elferrat versorgen die Gäste mit erfrischenden Getränken.

Neben Heggener Gruppen sind auch wieder einige Garden aus dem Kreis Olpe mit dabei. Die Moderation übernimmt wie gewohnt „Cilli Alperscheidt“.

Freuen dürfen sich die Frauen  auf Comedian Kai Kramosta. Weiterhin präsentiert  die Gruppe „Kölsch Connection“ kölsche Lieder zum Schunkeln und Mitsingen. Die musikalische Begleitung der Sitzung sowie die Tanzmusik im Anschluss übernimmt wieder die Cocktail Partyband. Geheimnis wird gelüftet Traditionell beginnt der Samstag, 10. Februar,  um 17 Uhr mit der gemeinsamen Messfeier unter Beteiligung der Heggener Karnevalisten in der Pfarrkirche.

Anschließend geht es in die Schützenhalle. Um 19.30 Uhr wird dann das Geheimnis um die Nachfolge von Prinz Sebastian I. gelüftet. Drei Dinge können die Karnevalisten  an dieser Stelle schon versprechen. Zum einen wird es am Samstag einen neuen Prinzen geben. Zweitens wird es selbstverständlich wieder einer der größten Narren des Dorfes sein. Und Drittens erwartet die Gäste am Samstag ein tolles Programm, das fast ausschließlich von Heggener Gruppen gestaltet wird. Die Gruppe „Cocktail Partyband“ wird die Sitzung musikalisch begleiten und anschließend zum Tanz aufspielen. Mitglieder der Karnevalsgesellschaft haben am Samstag wie gewohnt freien Eintritt. Um 11.11 Uhr fällt der Startschuss an Großsonntag, 11. Februar, für den  karnevalistischen Frühschoppen. Es gibt ein abwechslungsreiches Programm und eine Vielzahl an bekannten Gästen in der bunt geschmückten Schützenhalle. Neben den Heggener Karnevalisten haben folgende Redner und Gruppen ihr Kommen zugesagt: Nach  2016 ist erneut mit Bernd Stelter einen absoluten Top Act beim Frühschoppen am Sonntag dabei. Schon vor zwei Jahren begeisterte er das Heggener Publikum derart, dass viele sagten: „Der muss unbedingt nochmal wiederkommen!“ Dieses Jahr hat es erneut geklappt.

Bernd Stelter braucht man eigentlich nicht vorstellen. Seit Jahren erobert er die Bühnen des Kölner Karneval, trat in unzähligen Fernsehshows auf und moderierte das NRW-Duell auf WDR. Stelter steht seit über 25 Jahren auf der Bühne. Er erzählt lustige Geschichten, er spielt Gitarre und er macht den Leuten einfach einen schönen Abend und diesem Jahr den Heggener Gästen sicherlich einen schönen Frühschoppen. Kölsche Band macht Musik Bauchredner Klaus & Willi mit Klaus Rupprecht ist nicht nur der meistgebuchte Bauchredner, sondern überhaupt einer der gefragtesten Comedy Acts Deutschlands. Bei fast allen Anlässen ist das Duo eine unterhaltsame Abwechslung (Ausnahmen: Scheidungen, Beerdigungen oder Veranstaltungen mit akuter Humorlosigkeit).

Freuen darf sich das Publikum auch am Sonntag auf die kölsche Band „Lupo“. Die fünf Jungs der Combo sind alle Söhne der Stadt Köln und somit von Kindesbeinen an mit den kölschen Tönen groß geworden. Mit ihren Hits „För die Liebe nit“ oder „Letzte Nacht“ werden sie die Halle bestimmt zum Rocken bringen. Einen „Höhenflug der besonderen Art“ bietet der Tanzcorps der KG Sr. Tollität Luftflotte. Die musikalische Begleitung des Frühschoppens übernimmt die „Cocktail Partyband“ aus dem Westerwald.
Am Montag, 12. Februar, sind alle ab 11 Uhr zum Prinzenfrühschoppen in den „Schriener“ geladen. Mit karnevalistischen Beiträgen und guter Laune wird die neue Tollität gefeiert.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Heggen lässt es an Karneval gleich fünfmal krachen