Nachrichten Karneval
Attendorn, 16. Januar 2018

18. Prunksitzung

KG „Isch Kann´s“ vergibt Gartenkralle und Gummihuhn

Prinz Sebastian Bialas muss die Zeichen der Macht am Freitag abgeben.
Prinz Sebastian Bialas muss die Zeichen der Macht am Freitag abgeben.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Ennest. Das Narrenzepter, das die KG „Isch kann´s“ vergibt, ist ein spezielles. Ein zweiteiliges, nämlich eine rostfreie Gartenkralle und ein Gummihuhn. Diese Zeichen der Macht werden am kommenden Freitag, 19. Januar, bei der Prunksitzung wieder vergeben – und zwar an den Nachfolger von Sebastian Bialas.

Der 33-Jährige war im Vorjahr als neuer Präsident vorgestellt worden und übernahm Gartenkralle und Gummihuhn. Als legendär kurzweilig gilt seine Dankesrede, die er damals in der Schützenhalle Ennest hielt und die lediglich aus dem Wort „Danke!“ bestand. Mit Ausrufezeichen und sichtbarer Begeisterung vorgetragen.

Wer bei der 18. Prunksitzung die Zeichen der Macht erhält, wird am Freitagabend bekanntgegeben. Klar ist: Neben der Proklamation des neuen Prinzen gehört ein schwungvoller, halsbrecherisch anmutender Auftritt von Tanzmajor Christian Pospischil, zugleich Attendorns Bürgermeister, mit Mariechen Philippa Gibson fest ins närrische Programm. Ebenso wie die Auftritte einiger Garden und die gewohnt frechen Spötteleien und Kostüme.

Bei aller jecken Tollheit weist die KG „Isch kann´s“ darauf hin, dass der Eintritt für alle Freunde und Fans der närrischen Gesellschaft erst ab 18 Jahren möglich ist und vor der Schützenhalle Ausweiskontrollen vorgenommen werden. Einlass ist ab 19.11 Uhr, das Programm beginnt genau eine Stunde später. Nach dem offiziellen karnevalistischen Teil soll es dann mit einer „After-Show-Party, die sich gewaschen hat“, weitergehen, kündigt die KG an. Dann darf wieder lange und laut gefeiert werden – und zwar solange, bis der Schlachtruf „Hömmah ischluss!“ einsetzt.

Impressionen aus dem Vorjahr: 
(LP)

Bildergalerie: KG „Isch Kann´s“ vergibt Gartenkralle und Gummihuhn