Nachrichten Karneval
Attendorn, 08. Februar 2018

Kattfiller ‐ Die GEDIA Jecken sind los!

Die Errungenschaften der GEDIAnerinnen hängen an einer zehn Meter langen Leine.
Die Errungenschaften der GEDIAnerinnen hängen an einer zehn Meter langen Leine.
Foto: GEDIA
Die fünfte Jahreszeit steuert nun ihrem Höhepunkt entgegen und der Veranstaltungskalender in und um Attendorn ist prall gefüllt. Auch bei GEDIA hat Karneval bereits eine lange Tradition ‐ Die GEDIA Jecken sind los.

Schon in den Morgenstunden der Weiberfastnacht sieht man Cowgirls, Piraten, Hexen und viele mehr vom Parkplatz ins Gebäude huschen. Jeder Mann wird schon von weitem gescannt und Schlipsträger werden an diesem Tag besonders nett gegrüßt. Um 11.11 Uhr treffen sich dann alle GEDIAnerinnen im bunt geschmückten Empfangsbereich und der frisch gekürte GEDIA‐Prinz zeigt sich der Damenschar.  

Danach streifen die Mitarbeiterinnen singend, tanzend durch das gesamte Unternehmen und verbreiten karnevalistische Stimmung, immer auf der Jagd nach dem begehrten Souvenir, dem Schlips. Alle abgeschnittenen Schlipse werden nach der Tour an der mittlerweile über 10 Meter langen Schlipsleine im Empfangsbereich aufgehängt. Tanz und MusikPünktlich um 12 Uhr hält der GEDIA Prinz seine Rede und die Damen begrüßen zur Mittagspause alle weiteren feierlustigen Jecken, egal ob Mann oder Frau. Bei Musik und Tanz stehen kalte Getränke und warme Speisen bereit. Nach der lustigen Mittagspause geht es dann entweder zurück an den Arbeitsplatz oder man bereitet sich auf diverse Karnevalsveranstaltungen in und um Attendorn vor.  Insgesamt ein bunter und vor allem lustiger Tag bei GEDIA.  In diesem Sinne ein dreifach donnerndes Katt‐filler, Katt‐filler, Katt‐filler!
Die GEDIAner feiern an Altweiber ebenfalls Karneval und haben einen eigenen Prinzen.
(LP)

Bildergalerie: Kattfiller ‐ Die GEDIA Jecken sind los!