Nachrichten Karneval
Attendorn, 06. November 2016

Eine neue Standarte zum Jubliäum

Karnevalsgesellschaft Ihnetal feiert 25-jähriges Bestehen

Eröffnung der Karnevalssaison mit Segnung der Standarte
Foto: Barbara Sander-Graetz
Ihnetal. Mit der feierlichen Einweihung ihrer Standarte eröffnete die Karnevalsgesellschaft Ihnetal (KGI) am Sonntag, 6. November, ihre Jubiläumssession unter dem Motto: „Im Jubeljahr ist jedem klar, wird’s Feiern einfach wunderbar.“ Die Karnevalisten feiern in dieser Session ihr 25-jähriges Bestehen.

Die KGI wurde am 10. Juli 1992 im Café Gräfe gegründet. Doch bereits vorher gab es Karnevalsveranstaltungen im Ihnetal. So wurde beispielsweise jedes Jahr eine Woche vor Großsamstag die große Prunksitzung vom Schützenverein veranstaltet. Die Organisation dieser Karnevalssitzungen übernahm nun die KGI.

Wegen der wachsenden Begeisterung für den Ihnetaler Karneval und dem damit verbundenen Anstieg der Mitgliederzahlen wird seit 1999 am Freitag vor der Prunksitzung mit der Prinzenproklamation eine zweite Karnevalssitzung veranstaltet. So soll jedem Mitglied der freie Eintritt zu mindestens einer Veranstaltung garantiert werden. Ein volles Haus, beste Stimmung und ein abwechslungsreiches Programm an beiden Tagen zeugen von dem Erfolg dieser Maßnahme. Seit 1997 nimmt der Elferrat der KGI mit dem amtierenden Prinzen am Veilchendienstagszug in Attendorn teil. Seit dem 28. September 1996 ist die KG Ihnetal zudem Mitglied im Bund Westfälischer Karneval (BWK) und im Bund Deutscher Karneval (BDK). Am Sonntag nun wurde die neue Standarte eingeweiht. Laut Präsident Jürgen Schulte habe man vor zwei Jahren beschlossen, die Standarte als ein repräsentatives Zeichen der Karnevalsgesellschaft anzuschaffen. Gefertigt wurde sie bei der Firma Kössinger in Regensburg. Die feierliche Segnung übernahm Pfarrer Richard Steilmann, der als ehemaliger Pastor der Gemeinde der KG auch heute noch überaus verbunden ist. So stieg er nicht nur einmal in die Bütt, sondern zeigte auch sein tänzerisches Können bei einem Gastauftritt im Männerballett.

Daher war es für ihn eine Freude und Ehre, die Segnung zu übernehmen. Die Predigt hielt er passenderweise in Versform und zu der Orgelmusik von Otto Höffer wurde in der Kirche sogar ein wenig geschunkelt. Nach der Segnung ging es, begleitet von den örtlichen Vereinen und KGs aus dem Stadtgebiet Attendorn, in einem Festzug zum Vereinsheim Ihnetal. Dort wurde bei einem „kölschen Frühschoppen“ unter der musikalischen Beteiligung der „Kölsch Connection“ gefeiert.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Karnevalsgesellschaft Ihnetal feiert 25-jähriges Bestehen