Nachrichten Karneval
Attendorn, 30. April 2018

Frank Kramer wird zum Ehrenpräsident ernannt

Florian Strautz zum Karnevalspräsident in Neu-Listernohl gewählt

Neuer Präsident Florian Strautz (links) und sein Vorgänger und neuer Ehrenpräsident Frank Kramer (rechts).
Neuer Präsident Florian Strautz (links) und sein Vorgänger und neuer Ehrenpräsident Frank Kramer (rechts).
Foto: Barbara Sander-Graetz
Neu-Listernohl. Florian Strautz wird künftig die Geschicke des Karnevalsvereins Neu-Listernohl als neuer Präsident leiten. Er wurde bei der Generalversammlung am Samstag, 28. April, von den anwesenden Mitgliedern einstimmig zum neuen Mann an der Spitze gewählt. Der bis dato Vizepräsident ist damit Nachfolger von Frank Kramer, der auf Antrag der Versammlung zum Ehrenpräsident gewählt wurde.

„Das ist das einzige Ergebnis in meiner 36-jährigen Laufbahn, das einstimmig war“, kommentierte der neue Ehrenpräsident seine Ernennung. Mit Standing Ovations würdigten die Mitglieder seine Leistungen, was Frank Kramer sichtlich rührte.

„Es war in den 25 Jahren im geschäftsführenden Vorstand nicht immer ganz einfach“, resümierte Frank Kramer, „Ich danke aber allen von Herzen, die mich unterstützt, aber auch denen, die mit angegriffen haben, um dann gemeinsam wieder auf die Spur zu kommen. Ich gehe daher mit erhobenem Haupt.“ Anschließend überreichte er die vier Fasanenfedern, die der Präsident an seiner Kappe trägt, an Florian Strautz. 
Frank Kramer begann seine karnevalistische Karriere als Moderator der Kindersitzung, bevor er 1994 dem geschäftsführenden Vorstand beitrat. Nachdem er 2002 zum Vizepräsidenten gewählt wurde, folgte 2006 das Amt des Präsidenten. Ab der kommenden Session ist er nun Ehrenpräsident und wird die Karnevalssitzungen aus einer neuen Perspektive erleben dürfen.
Sein Nachfolger im Amt, Florian Strautz, wurde vor drei Jahren zum Vizepräsidenten gewählt. Florian Strautz ist im Karneval auch als „Da Kappeskopp“ in der Bütt bekannt und beliebt. Da sein Amt als Vizepräsident nun vakant war, standen auch hier außerplanmäßige Wahlen an.

Das Votum der Versammlung ging an Annabelle Stumpf, die erst im Jahr zuvor als Geschäftsführerin in den Vorstand gewählt wurde. Sie ist jetzt die erste Frau im Amt des Vizepräsidenten im Karnevalsverein Neu-Listernohl. In dieses nun ebenfalls frei gewordenen Amt wurde Jannick Rüsche gewählt. Der 23-Jährige ist nicht nur Moderator der Sonntagssitzung, sondern auch Tanzmajor in der Prinzengarde Neu-Listernohl und hatte 2009 das Amt des Kinderprinzen inne. Mit Jannick Rüsche als Geschäftsführer erfolgte auch eine deutliche Verjüngung des Vorstandes.
Der enue Vorstand: Jannick Rüsche, Ludger Spreemann, Florian Strautz und Annabelle Stumpf (von links).
Bei der Wahl zum Sprecher des Festauschusses stellte sich Eckardt Kaufhold nicht zur Wiederwahl. Sein Amt übernimmt ab sofort Christian Klein. Als neues Mitglied im Festausschuss kommt außerdem Carola Hanke-Ludwig hinzu. Im weiteren Verlauf der Versammlung wurde der Wunsch nach einem Zeremonienmeister deutlich. Interessenten können sich beim Vorstand melden. Die Mitgliedsbeiträge bleiben bei der von Kassierer Ludger Spreemann vorgetragenen guten Kassenlage konstant.

Natürlich durfte auch die offizielle Übergabe der Prinzenbilder an die Tollitäten nicht fehlen. Prinz Stefan Langenohl weilte allerdings im Urlaub, doch  Kinderprinz Finn I. Willmes nahm sein Bild freudestrahlend entgegen.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Florian Strautz zum Karnevalspräsident in Neu-Listernohl gewählt