Nachrichten Karneval
Attendorn, 14. November 2016

„Kattfiller“ laden Kölschrock-Größen in die Hansestadt ein

„Cat Ballou“ und „Kasalla“ begeistern Publikum in der Stadthalle

Die Stadthalle war prall gefüllt mit Kölschrock- und Karneval-Fans.
Die Stadthalle war prall gefüllt mit Kölschrock- und Karneval-Fans.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. Zum offiziellen Start der neuen Session am Freitag hatten sie noch auf dem Heumarkt in Köln gespielt, zwei Tage später traten sie dann in Attendorn auf: „Cat Ballou“ und „Kasalla“ heizten den Narren am Sonntag in der Stadthalle auf Einladung der Karnevalsgesellschaft „Kattfiller“ mit launigem Kölschrock ein.

Zunächst tobten sich die vier Bergisch-Gladbacher Musiker von „Cat Ballou“ auf der Bühne aus. Hits wie „Et jitt kei Wood“,  „Hück steiht de Welt still“,   „Die Stääne stonn joot“ oder „Immer immer widder“ begeisterten die jecken Fans. Und trotz engen Zeitplans nahmen sich die vier Musiker, einst als Schülerband gestartet, anschließend noch richtig viel Zeit für ihre Fans: Im Foyer der Stadthalle posierten sie mit Zuhörern für Fotos, schrieben Autogramme und bekamen Geschenke überreicht, darunter selbstgebastelte Adventskalender. Derweil stürmten eroberten „Kasalla“ die Bühne. Sänger Bastian Campmann und seine vier Mitmusiker sprühten von der ersten Minute an förmlich vor Spielfreude und hatten mit „Piraten“ einen Hit dabei, der längst auf keiner Karnevalsfeier fehlen darf. Zu einem echten Gassenhauer hat sich auch ihr Song „Stadt met K“ entwickelt. „Kattfiller“ und Besucher waren sich hinterher einig: Das Konzert mit zwei kölschen Top Bands war für alle Besucher ein Auftakt nach Maß in die fünfte Jahreszeit.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: „Cat Ballou“ und „Kasalla“ begeistern Publikum in der Stadthalle