Jens Reuter und sein Traum von eigener „Fitness-Familie“

Pro Aktiv in Elspe ist gut gerüstet für die Zukunft

Teamfoto: (von links) Jens, Annika, Alina, Lisa, Thomas, Melanie, Jana, Gosia und Christopher.

Es fehlen Paulina und Clara.
Teamfoto: (von links) Jens, Annika, Alina, Lisa, Thomas, Melanie, Jana, Gosia und Christopher. Es fehlen Paulina und Clara.
Anzeige: privat
Elspe. Jens Reuter hatte sich schon länger Gedanken um seine neue Geschäftsidee gemacht. Das eigene Studio sollte keine „Muckibude" sein bzw. werden. „Muckibude“ nennt man heute noch die Institute, in denen es fast ausschließlich um Kraft geht, die man(n) sich unter „Schweiß und Tränen“ in Form von Muskelmasse auf den Körper schafft.

Seine Vorstellung ging in eine andere Richtung, die sich mit körperlicher Fitness und der Gesundheit befassen sollte. Das Grundstück im Gewerbegebiet Elspe, in unmittelbarer Nähe des Sportplatzes in Trockenbrück, sollte es sein, um dort eine Halle von 600 Quadratmetern zu bauen. Leidenschaft für seine Idee Als alles fertig war schrieb er per Flyer eine Menge Firmen, Vereine, Clubs, aber auch Privatpersonen an, um ihnen sein neues Unternehmen vorzustellen. Gleichzeitig wollte er sie für das Thema Fitness und Gesundheit gewinnen, denn er wollte schließlich auch Mitarbeiter haben, die sich mit dem gleichen Engagement wie er und der von ihm geforderten Leidenschaft für seine Idee begeistern sollten.

Im Umkreis von 20 Kilometern um den neuen Standort in Elspe gab es schließlich noch keine ausgewiesenen Fitness-Studios, die sich um körperliche Fitness und Gesundheit kümmerten und somit spezielle Angebote für ihre Mitglieder bereithielten. Sport in der Gruppe Jens Reuter hatte im Besonderen den Begriff Familie im Fokus, denn seine ersten und neuen Mitglieder sollten sich in seinem Fitness-Studio wie in einer Familie fühlen, die sich gemeinsam Gedanken um das körperliche Wohlergehen machen und in der Gruppe umsetzen.

Am Tage der Eröffnung im Frühjahr 1997 hatte er fast 150 Menschen von seiner Idee überzeugt. Er startete direkt mit den neuen Kursangeboten im Bereich „Step-Aerobic“, „Wirbelsäulen-Gymnastik, „Bauch-Beine-Po“, wobei letzterer bei der männlichen Zielgruppe noch keine Resonanz fand. Dafür umso mehr bei den „Mädels“.
Die Jubilare: Jens (22 Jahre Inhaber) und Ralf (22 Jahre Mitglied)!
Das alles ist aktuell 22 Jahre her und Jens Reuter hat heute noch den 1. März 1997 genau in Erinnerung, als er den mutigen Sprung in die Selbstständigkeit mit PRO AKTIV wagte.

„Ich kann's kaum glauben, dass das schon 22 Jahre her ist. Damals war ich der Einzelkämpfer in der Branche. Umwelt, Gesundheit, Ernährung, körperliche Fitness durch gruppendynamische Kurse konnte man nirgendwo buchen. Heute hast du allein im Bereich unserer Stadt sechs  „Fitness-Tempel“, die eine unterschiedliche Palette anbieten.“ Interview mit Jens ReuterWas hat sich im Gegensatz zu damals bei euch verändert?

Der Service ist umfassender, die individuelle Betreuung intensiver und nimmt mehr Zeit in Anspruch. Die Schwerpunkte liegen verstärkt im Bereich Gesundheit und Reha-Sport und die Fitnessangebote sind variabler und umfangreicher. Das Thema Stressabbau durch berufliche Mehrbelastung ist sehr wichtig und verlangt aktives Zuhören, Verständnis und Einfühlungsvermögen.

Was unterscheidet dich vom Rest?

Da fragst du besser Ralf Hose, denn er ist seit 1997  bei uns. Ein Familienmitglied der ersten Stunde quasi.“

Ralf, warum bist du heute noch bei Jens und Annika bzw. was ist anders bei Pro Aktiv?

Ralf Hose: Ich habe mich vom ersten Tag an bis heute immer wie in einer gemeinsamen Fitness-Familie gefühlt. 22 Jahre schon. Kaum zu glauben. Jens und sein Pro Aktiv haben sich in den Jahren gut weiterentwickelt und mir ständig neue Anreize und Angebote für meine eigene Fitness gegeben. Ob für das Kraft- und Ausdauertraining oder in den einzelnen Kursen.

Welche räumlichen oder gerätemäßigen Veränderungen und Erweiterungen hast du bis heute vorgenommen, Jens?

Ich bin damals mit 600 qm gestartet und habe das Studio 2001 um 250 qm mit einer zusätzlichen Cardio-Abteilung incl. zweiten Kursraum erweitert. 2016 wurde dieser Bereich auf der zweiten Ebene (Galerie) nochmals um 50 qm vergrößert. Damit kommt er allen Familienmitgliedern zu Gute. Aktuell sind das 900 qm für Fitness und Gesundheit.

Das hast du aber nicht bis heute allein gestemmt oder?

Ich gehöre zu den Männern, die im Leben auch Glück mit der holden Weiblichkeit haben. Annika ist seit 2002 an meiner Seite und das nicht nur beruflich. Ganz ehrlich, ohne sie wäre dieser Aufwand an Zeit, Kompetenz, Leidenschaft, Engagement, Fortbildung und Schulungen gar nicht zu bewältigen gewesen.

Was würdet Ihr heute vom Start weg anders machen?

Annika und Jens: Gar nichts (wie aus einem Mund!)!!

Gibt es für 22 Jahre Pro Aktiv spezielle Aktionen für eure „alten“ und neuen Familienmitglieder?

Jens und Annika: Wir haben folgende Idee. Wer jetzt 24 Monate Mitglied wird, braucht nur 22 Monate bezahlen! ( einzulösen bis 30.09.2019)

Dann wünschen wir euch nochmal 22 Jahre volle Leidenschaft, zufriedene Fitness-Familienmitglieder und das nötige Glück an Gesundheit und Erfolg. Und für alle an Gesundheit interessierten Menschen eine gute Zeit in der Pro Aktiv-Familie von Jens und Annika in Lennestadt-Elspe!
Ein Artikel von Wolfgang Klein

Ausbildung im Kreis Olpe


Loreen Hennecke - Auszubildende zur Industriekauffrau
Loreen Hennecke
Auszubildende zur Industriekauffrau
Vorträge & Seminare

Hallo zusammen,

in dieser Woche standen wieder einige Vorträge und Seminare für unsere neuen Azubis auf dem Plan.

Die Woche begann am Montag mit einem Vortrag der Verbraucherzentrale, vertreten durch Frau Schulte Tenkhoff. Dor...

#weiterlesen
Tessa Trapp - Auszubildende Industriekauffrau
Tessa Trapp
Auszubildende Industriekauffrau
Back to school!

Nächste Woche, am 28.08.2019 sind die Sommerferien in NRW vorbei und es beginnt für viele ein neues Schuljahr oder ein ganz neuer Lebensabschnitt. Auch die BERGHOFF Azubis besuchen wieder den Berufsschulunterricht und lernen theoretische Fe...

#weiterlesen
Carolin Bille
Personalreferentin
#aquathermAzubis: Mika startet in sein zweites Ausbildungsjahr

Hallo, ich bin Mika und unterstütze diese Woche das Team Personal.

Ich mache meine Ausbildung bei #aquatherm zum Industriekaufmann und starte jetzt in mein zweites Lehrjahr. Mein erstes Ausbildungsjahr endete mit meinem viermonatigem Rund...

#weiterlesen

Bildergalerie: Pro Aktiv in Elspe ist gut gerüstet für die Zukunft