Nachrichten Corona
Kreis Olpe, 14.04.2021

Ab Montag, 19. April

NRW-Schüler kehren in den Wechselunterricht zurück

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer. 
NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer. 
privat
Kreis Olpe/Düsseldorf. Nach einer „Woche der Vorsicht“ kehren die NRW-Schüler ab Montag, 19. April, wieder in den Wechselunterricht an den Schulen zurück. Das hat Schulministerin Yvonne Gebauer am Mittwochnachmittag, 14. April, während einer Pressekonferenz bekannt gegeben.

Die Woche nach den Osterferien, in der die Schulen zum Distanzunterricht zurückkehren mussten, sei laut Gebauer notwendig gewesen, die derzeitige Lage genauer zu bewerten. Es sei verantwortlich und sinnvoll, die weitere Entwicklung des Infektionsgeschehens abzuwarten.

Das neue Infektionsschutzgesetz der Bundesregierung sehe vor, dass Schulen ab einem lokalen Inzidenzwert von 200 wieder schließen müssen. NRW, so erklärte Gebauer, schöpfe die Möglichkeiten dieses Gesetzes nicht vollständig aus: „Wir werden den Weg der Vorsicht weiter gehen, bleiben aber auf dem Kurs, das Recht auf Bildung und den Gesundheitsschutz miteinander in Einklang zu bringen.“

Kleine Lerngruppen

Soll heißen: Da, wo die 7-Tage-Inzidenz unter 200 liegt, startet ab Montag, 19. April, wieder der Wechselunterricht. Gebauer: „Unterricht im Wechselmodell mit kleinen Lerngruppen unter strengen Regeln zum Hygiene- und Infektionsschutz ist verantwortbar.“


Das Wechselmodell sei die Perspektive in NRW, wie Unterricht für eine längere Zeit organisiert werden soll, und „die beste Option, die wir haben.“ Gleichzeitig setzt NRW auf die Testpflicht von Schülern, Lehrern und für alle in der Schule Beschäftigten, die jetzt rechtlich in der Corona-Betreuungsverordnung verankert sei.

Teststrategie ist ein wichtiger Beitrag 

„Ansonsten ist eine Teilnahme am Unterricht nicht möglich“, betonte Yvonne Gebauer. Eltern, die damit nicht einverstanden sind, haben die Möglichkeit, einmal in der Woche einen Bürgertest vorzulegen, der nicht älter als 48 Stunden ist.

„Die Teststrategie ist ein wichtiger Beitrag zur Bekämpfung und Eindämmung der Pandemie“, hob die Schulministerin hervor und bezeichnete die Testungen in den Schulen als „zielführend und zumutbar.“ Trotzdem achte man bei der Beschaffung weiterhin darauf, dass die Tests noch alters- und kindgerechter werden.

Ein Artikel von Kerstin Sauer

Ausbildung im Kreis Olpe


Aneta Alijaj - Auszubildende Industriekauffrau
Aneta Alijaj
Auszubildende Industriekauffrau
Mein Blockunterricht (2/3)

Hallo zusammen 😁,

seit dem die Corona-Pandemie angefangen hat, kennt wahrscheinlich jeder Schüler den Onlineunterricht.😉 Ich hatte seit Beginn meiner Ausbildung 2 Blöcke 📚 und beide Blöcke waren zum größten T...

#weiterlesen
Carolin Bilsing - Personalrecruiting & Marketing
Carolin Bilsing
Personalrecruiting & Marketing
#Tag der Pflege 2021

Corona fordert von den Menschen Zusammenhalt und Zusammenarbeit, Mut zur Veränderung und Hilfsbereitschaft, um gemeinsam die Hürden der Pandemie zu meistern. Die Wichtigkeit des Pflegesektors und die täglich zu leistende Arbeit wurden ...

#weiterlesen
Leonie Brachthäuser - Auszubildende Fachkraft für Lagerlogistik
Leonie Brachthäuser
Auszubildende Fachkraft für Lagerlogistik
Ausbildungsbeauftragte bei GEDIA

Neben unseren drei hauptberuflichen Ausbildungsleitern gibt es auch viele Ausbildungsbeauftragte in unseren Fachabteilungen.👩🧔

Sie vermitteln Ausbildungsinhalte und besitzen die dafür erforderlichen Fertigkeiten, Kenntnisse und F&au...

#weiterlesen

Bildergalerie: NRW-Schüler kehren in den Wechselunterricht zurück