Nachrichten Corona
Kreis Olpe, 19.11.2020

Melcher: Impfzentrum im Kreis Olpe

Arbeitskreis diskutiert über Schulbusverkehr: Fördergelder nutzen

Arbeitskreis diskutiert über Schulbusverkehr: Fördergelder nutzen
Pixabay.com
Kreis Olpe. Volle Schulbusse mit dicht gedrängten Kindern und die Einhaltung der Corona-Maßnahmen beim Ein- und Aussteigen waren ein Schwerpunktthema, das den neu gegründeten Arbeitskreis Gesundheit/Corona am Mittwochabend, 18. November, im Olper Kreishaus beschäftigt hat. Gleichzeitig informierte Landrat Theo Melcher, dass der Kreis Olpe eines von 53 Impfzentren in NRW einrichten werde.

Sieben Abgeordnete der im Kreistag vertretenen Fraktionen diskutierten das Infektionsgeschehen der Corona-Pandemie und mögliche Lösungsmöglichkeiten. Unter Moderation von Landrat Theo Melcher standen Michael Färber (Leiter des Fachbereichs Jugend, Gesundheit, Soziales), Frank Japes (Leiter Fachdienst Gesundheit), Dr. Claudia Lamprecht (Amtsärztin Kreis Olpe) und Günter Padt (Geschäftsführer Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd) den Politikern Rede und Antwort.

Der Arbeitskreis Gesundheit/Corona tagte erstmals.

Günter Padt wurde mit der Frage konfrontiert, ob der Schülerfahrverkehr kurzfristig durch den Einsatz freier Buskapazitäten entlastet werden könne. Er machte deutlich: „Der Öffentliche Personennahverkehr ist keine Virenschleuder!“

Der Einsatz weiterer Busse scheitere an rechtlich bindenden Grundlagen des ZWS als eigenwirtschaftliches Unternehmen. Vor diesem Hintergrund könne weder der Kreis als Aufgabenträger noch der beauftragte ZWS in diesem System zusätzliche Schulverkehrsleistungen bestellen.

Attendorn und Lennestadt nutzen Förderung

Anders sei es bei den von der Landesregierung bereitgestellten Fördergeldern, mit denen die Kommunen bei der Organisation zusätzlicher Schulbusse mit bis zu 80 Prozent der Kosten unterstützt würden. Diese Möglichkeit werde derzeit aber lediglich von Attendorn und Lennestadt genutzt.


Allerdings, so Landrat Melcher, werde die Maßnahme aktuell auch in den anderen Kommunen geprüft. Der ZWS lokalisiert zu diesem Zweck Verkehrsspitzen.

Theo Melcher verwies auf die zahlreichen Kontrollaufgaben, die alle Kommunen vor große Herausforderungen stellten. Allein beim Kreis Olpe arbeiten derzeit 140 Mitarbeiter an der Kontaktpersonenermittlung und –nachverfolgung und in der Administration.

Melcher: „Ich appelliere noch einmal an die Selbstverantwortung und Disziplin der Menschen im Kreis Olpe. Bitte nehmen Sie die Pandemie sehr ernst und helfen Sie mit, die Krise zu bewältigen“

Mammutaufgabe

Abschließend informierte Theo Melcher über eine weitere Mammutaufgabe, von der er selbst erst seit wenigen Stunden Kenntnis hat: Der Kreis Olpe wird sich darauf einrichten müssen, eines der 53 in NRW geplanten Impfzentren einzurichten. Nach ersten Informationen wird das Land hierzu 400.000 Euro bereitstellen.


Die Auswahl des Standorts und der Betrieb des Impfzentrums liegt beim Kreis Olpe. In der Pressemitteilung des Landesregierung heißt es: „Minister Laumann wird am kommenden Montag mit den Landräten der Kreise und den Oberbürgermeistern der kreisfreien Städte über die Einrichtung von Impfzentren sprechen und diese über das weitere Vorgehen informieren.“

Ein Artikel von Sigrid Mynar

Ausbildung im Kreis Olpe


Marie-Teresa Klein - Auszubildende Kauffrau im Großhandel
Marie-Teresa Klein
Auszubildende Kauffrau im Großhandel
Unsere fleißigen Helfer

Warum sind auf unseren diesjährigen Adventskalendern eigentlich Bienen und was haben die mit uns zu tun❓❓

 

Wir, bei der Wesco KG, haben unser eigenes Bienenvolk .🐝

Zum Ausbildungsbeginn im August hat unser 1. Le...

#weiterlesen
Melvin Schulte - Ausbildung: Notfallsanitäter
Melvin Schulte
Ausbildung: Notfallsanitäter
Typischer Wachalltag

Derzeit befinden sich die Auszubildenden des 2. Lehrjahres im Wachenblock. Dort können Sie Erfahrungen sammeln und darüber hinaus das theoretische Wissen im Einsatz anwenden.

Neben den Einsätzen gibt es noch die täglic...

#weiterlesen
Fabian Schulte - Ausbilder - FinanzwirtIn
Fabian Schulte
Ausbilder - FinanzwirtIn
Steueranwärter- Einstellungsjahr 2020

Unsere Steueranwärter haben nun schon den ersten Theorieblock hinter sich gebracht und berichten in aller Kürze über ihre Erfahrungen:

So schnell vergeht die Zeit. Schon haben wir den ersten fachtheoretischen Teil an der Landesf...

#weiterlesen

Bildergalerie: Arbeitskreis diskutiert über Schulbusverkehr: Fördergelder nutzen