Nachrichten Blaulicht
Wenden, 07. Dezember 2016

Polizei fahndet nach Täter

Imbisswagen ausgeraubt

Imbisswagen ausgeraubt
Symbolfoto: Nils Dinkel
Wenden. Eine 55-Jährige ist am Dienstagabend, 6. Dezember, in einem Imbisswagen ausgeraubt worden. Das Fahrzeug stand auf einem Firmenparkplatz an der Koblenzer Straße.

Sie hatte den Verkauf bereits eingestellt, saubergemacht und wollte gegen 21.50 Uhr aus dem hinteren Bereich des Wagens die Tageseinnahmen nach vorn ins Führerhaus holen, als sich beim Öffnen der hinteren Tür ein Mann von der Seite näherte.

Der Mann trug einen Motorradhelm und hielt eine Pistole in der rechten Hand. Die Geschädigte wurde in den Verkaufsraum gedrängt und mit einem knappen Befehl aufgefordert, das Geld aus der Kasse in eine mitgebrachte Plastiktüte zu stecken. 1.400 Euro gestohlen Die Geschädigte kam der Aufforderung nach, der Täter faltete die Tüte zusammen und verstaute sie im Brustbereich unter der Jacke. Anschließend verließ er den Verkaufsraum. Die Geschädigte verschloss die Tür hinter ihm und informierte die Polizei.

Sie konnte daher später keine Angaben zur Fluchtrichtung oder einem Fluchtmittel machen. Eine Fahndung nach dem Täter durch die eingesetzten Kräfte verlief zunächst erfolglos. Geraubt wurden rund 1.400 Euro Bargeld. (LP) 
Täterbeschreibung:
175 - 180 cm groß, trug einen schwarzen Motorradhelm mit geschlossenem Visier und dunkle Motorradbekleidung aus Textil mit Protektoren und schwarze Motorradhandschuhe. Die Pistole war ebenfalls schwarz mit eckigem Lauf. Bei der mitgebrachten Tüte fiel der Geschädigten der Schriftzug NORMA auf.

Sachdienliche Hinweise werden unter der Durchwahl 0 27 61 / 9 26 90 (24-Stunden-Erreichbarkeit) erbeten.

Bildergalerie: Imbisswagen ausgeraubt