Nachrichten Blaulicht
Wenden, 25. Januar 2018

Angetrunkener zu schnell in Hünsborner Wohngebiet unterwegs

Angetrunken zu schnell gefahren
Symbolfoto: Nils Dinkel
Hünsborn. Einer Polizeistreife ist in Hünsborn am Mittwochabend, 25. Januar, gegen 22.45 Uhr ein Pkw-Fahrer aufgefallen, der mit unangemessener Geschwindigkeit durch ein gefahren Wohngebiet war. Er hatte Alkohol konsumiert. Die Polizei hielt den Führerschein ein.
Anhaltezeichen ignorierte der Fahrer, so konnte er erst an seiner Wohnanschrift kontrolliert werden. Im Rahmen einer informatorischen Befragung gab der Fahrer an, vor Fahrtantritt eine Flasche Bier getrunken zu haben. Bei einem vor Ort durchgeführten Alcotest ergab sich zunächst ein Wert von 1,08 Promille, so dass er zwecks Blutprobe zur Wache mitgenommen wurde.

Hier fügten die Beamten einen weiteren gerichtsverwertbaren Test durch, der 1,2 Promille ergab. So entnahm ein Arzt eine Blutprobe. Die Polizisten beschlagnahmten den Führerschein, untersagten dem Fahrer das Führen erlaubnispflichtiger Fahrzeuge und fertigten eine Anzeige.
(LP)

Bildergalerie: Angetrunkener zu schnell in Hünsborner Wohngebiet unterwegs