Nachrichten Blaulicht
Olpe, 11. November 2017

Bewohner des Dachgeschosses unverletzt

Zimmerbrand im Alten Bahnhof in Olpe

Zimmerbrand im Alten Bahnhof schnell unter Kontrolle
Symbolfoto
Olpe. In der ehemaligen Gaststätte im Alten Bahnhof wurde am frühen Samstagabend, 11. November, ein Zimmerbrand gemeldet. Ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Die Brandursache ist noch ungeklärt.
Gegen 17.45 Uhr am Samstagabend wurde die Freiwillige Feuerwehr alarmiert und rückte mit einem Löschzug aus. Die 20 Feuerwehrmänner konnten den Zimmerbrand in der ehemaligen Gaststätte durch einen Innenangriff von der Vorder- und der Hintertür aus schnell unter Kontrolle bringen. Durch die vor dem Beginn der Löschmaßnahmen ausgelöste kurzfristige Erhöhung der Gefahrenstufe war ein zweiter Löschzug vor Ort, der aber nicht in das Löschen eingriff, sondern für die Ausleuchtung der Einsatzstelle sorgte.

Nach dem Eintreffen stellten die Feuerwehrleute fest, dass sich im Dachgeschoss des Gebäudes noch eine dort lebende Person in ihrer Wohnung aufhielt. Diese wurde durch die Feuerwehr auf den Brand aufmerksam gemacht und konnte ihre Wohnung ohne Hilfe verlassen, da das Treppenhaus rauchfrei war.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat bereits die Ermittlungen aufgenommen.
(LP)

Bildergalerie: Zimmerbrand im Alten Bahnhof in Olpe