Nachrichten Blaulicht
Olpe, 27. Juli 2020

Ermittlungen wegen Brandstiftung

Update: Realschul-Aula in Olpe völlig ausgebrannt – Gebäude teilweise einsturzgefährdet

Das Feuer in der Aula der Realschule sorgte für eine starke Rauchentwicklung.
Das Feuer in der Aula der Realschule sorgte für eine starke Rauchentwicklung.
Foto: Feuerwehr Olpe
Olpe. Ein Brand in der ehemaligen Realschule in Olpe hat am frühen Montagmorgen, 27. Juli, für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Etwa 80 Wehrleute bekämpften den Brand in der Aula. Es dauerte etwa zweieinhalb Stunden, bis die Flammen unter Kontrolle waren.

Update von Montag, 12 Uhr:
Die Kreispolizeibehörde Olpe und die Staatsanwaltschaft Siegen haben am Mittag in einer gemeinsamen Presseerklärung mitgeteilt, dass der Brandort beschlagnahmt worden ist. Durch die Staatsanwaltschaft wurde der Brandort gemeinsam mit der Kriminalpolizei in Augenschein genommen.

Ein Brandermittler der Polizei hat in dem ehemaligen Schulgebäude Spuren gesichert. Die Ermittlungen werden wegen des Verdachts einer vorsätzlichen Brandstiftung geführt und dauern noch an.

Insgesamt entstand nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich. Das Gebäude ist durch den Brandschaden teilweise einsturzgefährdet.
Update von Montag, 11 Uhr:
Der Brand in der Realschule Olpe ist zwar schon seit längerem unter Kontrolle, doch die Feuerwehr ist immer noch im Einsatz und sucht nach Glutnestern.

Das verheerende Feuer hat die Aula der leerstehenden Schule in Schutt und Asche gelegt. Die Wehrleute hatten den Brand mit zwei Drehleitern und acht Rohren von außen bekämoft. Neben der Drehleiter aus Olpe war auch die Attendorner Drehleiter im Einsatz. Insgesamt waren 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, DRK, Rettungsdienst und Polizei an der Brandstelle. Sie kamen laut Aussage der Olper Wehr aus allen Kommunen des Kreises.Den ganzen Tag über wird die Feuerwehr immer wie Kontrollen vornehmen, um sicherzugehen, dass der Brand nicht wieder aufflackert. Während der Löscharbeiten waren zeitweilig die Westumgehung im Bereich des Busbahnhofs sowie die Zufahrt zum Rathaus, das sich in unmittelbarer Nähe der Realschule befindet, gesperrt.

Ursprungsbericht von Montag, 27. Juli, 8.55 Uhr:
Das Feuer war um kurz vor 5 Uhr gemeldet worden. Die Brandbekämpfung gestaltete sich schwierig, da sich die Flammen in der Aula sehr schnell ausbreiteten und die Holzverkleidungen an Wänden und Decken dem Feuer reichlich Nahrung boten. Dichte Rauchwolken zogen durch die Innenstadt und der Brandgeruch war auch in weiterem Umkreis deutlich wahrnehmbar.
Die Feuerwehr Olpe wurde gegen 4.55 Uhr alarmiert.
Nach ersten Informationen ist Brandstiftung nicht auszuschließen. Offenbar hat es an gleich mehreren Stellen in der Aula gebrannt. Bereits vor knapp drei Wochen war in dem leerstehenden Schulgebäude an mehreren Stellen Papier entzündet worden. Damals hatte die Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle und es entstand kaum Schaden.
Zu Beginn des Einsatzes konnten noch Atemschutztrupps im Innenangriff eingesetzt werden. Da Teile der Dachhaut einstürzten, musste auf einen massiven Außenangriff umgestellt werden.

Verletzte gab es bei Feuer am Montagmorgen nicht. Zur Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Ein Brandsachverständiger ist bereits vor Ort.

Um 8.52 Uhr wurde über die offizielle Warn-App „NINA“ eine Gefahreninmformation zur Geruchsbelästigung ausgegeben. „Aufgrund eines Brandereignisses in der Olper Innenstadt kann es über mehere Tage zu Geruchsbelästigungen kommen“, heißt es darin.
(LP)

Ausbildung in Olpe und Umgebung


Laura Feldmann - Ausbildungskoordinatorin - Diplom-FinanzwirtIn
Laura Feldmann
Ausbildungskoordinatorin - Diplom-FinanzwirtIn
Hitzewelle!

Dieser Sommer ist mal wieder ganz schön warm.☀ Erst gestern waren es 28 Grad 🌡 im Schatten und in einem Gebäude sind die Temperaturen oft schwierig auszuhalten. Da wäre doch die beste Lösung ins Freibad oder an die Bigge...

#weiterlesen
Ilkay Yildirim - Azubi Industriekauffrau
Ilkay Yildirim
Azubi Industriekauffrau
Das Redaktionsteam erweitert sich!

Hey zusammen,

Ich bin Ilkay Yildirim, 18 Jahre alt und habe am 03.08.2020 meine Ausbildung zur #Industriekauffrau bei der #LEWAAttendorn begonnen. 😊

 

Im Juni letzten Jahres habe ich bei der LEWA Attendorn ein dreiw&...

#weiterlesen
Lea Siepe - Auszubildende Industriekauffrau
Lea Siepe
Auszubildende Industriekauffrau
Mein erstes Lehrjahr bei GEDIA als Industriekauffrau

Ich bin Lea, 20 Jahre jung und ich habe jetzt mein erstes Ausbildungsjahr bei GEDIA durchlaufen. 

Da ich in Ennest wohne, war mir GEDIA natürlich schon als Ausbildungsbetrieb bekannt. Mein Wunsch eine Ausbildung hier zu absolvieren w...

#weiterlesen

Bildergalerie: Update: Realschul-Aula in Olpe völlig ausgebrannt – Gebäude teilweise einsturzgefährdet