Nachrichten Blaulicht
Olpe, 01. August 2017

Heimfahrt mit Hindernissen

Reisender pöbelt in der Kreisstadt Olpe

Betrunkenem wird Reise nach Polen verwehrt
Symbolfoto: Nils Dinkel
Olpe. Ein 50-Jähriger hat sich am Montagabend, 31. August, in einem Reisebus auf der Fahrt von Köln nach Polen befunden. Gegen 19 Uhr wurde er in Olpe von der Busfahrerin des Fahrzeugs verwiesen, weil er bereits, trotz der bis dahin kurzen Fahrtstrecke, volltrunken war.
Ihm wurde die Möglichkeit eröffnet, am Folgetag mit dem nächsten Bus weiterzufahren, sollte er sich in entsprechendem Zustand befinden. Daraufhin begab er sich zu einem Hotel in der Bruchstraße und wollte sich dort ein Zimmer nehmen. Auf Grund seines Zustandes wurde ihm dies verweigert, woraufhin er sich vor den Eingang setzte und andere Gäste belästigte.

Eine Streife erteilte ihm einen Platzverweis, dem er zunächst nachkam. Später erschien er erneut vor Ort, so dass der Reisende (Alkoholtest 2,88 Promille) seinen Rausch in der Gewahrsamszelle ausschlafen durfte. Er wurde um 6 Uhr wieder entlassen und hat nun die Möglichkeit heute, 1. August, seine Reise nach Polen fortzusetzen.
(LP)

Bildergalerie: Reisender pöbelt in der Kreisstadt Olpe