Nachrichten Blaulicht
Olpe, Olpe, 6. Juli 2016

Polizei stoppt Schrottsammler und Mofafahrer

Illegale Schrottsammler und berauschter Mofafahrer
Die Polizei hat am Dienstag, 5. Juli, in Olpe zwei illegale Schrottsammler und einen Mofafahrer aus dem Verkehr gezogen. Die Meldungen im Einzelnen:

Am Nachmittag hielt die Polizei an der B55 in Neuenwald einen Transporter an. Die beiden Insassen, zwei 36 und 40 Jahre alte Männer mit Wohnsitz in Herne, hatten nach Angaben der Beamten offensichtlich illegal Schrott eingesammelt. Ihr Fahrzeug war mit mehr als 1,7 Tonnen Schrott um etwa 40 Prozent überladen.

Außerdem stellten die Ordnungshüter Verstöße gegen gewerberechtliche und abfallrechtliche Vorschriften fest.
Die Männer mussten, von den Polizisten begleitet, zu einem örtlichen Entsorgungsbetrieb fahren, bei dem sie ihre Ladung abladen und entsorgen mussten. Wegen der erheblichen Überladung und der weiteren Verstöße leiteten die Beamten schließlich Bußgeldverfahren gegen die beiden Fahrzeuginsassen ein. 26-Jähriger führt Marihuana mit sich Am Abend fiel einer Polizeistreife dann ein 26-jähriger Mofa-Fahrer auf, der in der Trift unterwegs war. Bei seiner Kontrolle bemerkten die Polizeibeamten körperliche Hinweise, die auf Drogenkonsum hindeuteten. Bei der Durchsuchung seiner Sachen fanden die Beamten eine kleine Menge Marihuana. Sie stellten die Drogen sicher und nahmen den 26-Jährigen mit zur Wache. Dort war eine Blutprobe fällig. (LP)

Bildergalerie: Polizei stoppt Schrottsammler und Mofafahrer