Nachrichten Blaulicht
Olpe, 28. September 2016

Diebesgut im Wert von rund 670 Euro

Ladendiebin schlägt mit Taschen um sich und flüchtet

Ladendiebin schlägt um sich
Symbolfoto: Nils Dinkel
Olpe. Eine Zeugin bemerkte Dienstag, 27. September, wie zwei junge Frauen in einem Bekleidungsgeschäft an der Martinstraße Kleidung von den Verkaufsständern nahmen, in ihre Handtaschen steckten und einer Mittäterin draußen vor dem Geschäft übergaben.

Die Zeugin machte eine Verkäuferin darauf aufmerksam und ging mit ihr zu der Mittäterin, die auf einer Parkbank saß und auf die Taschen mit dem Diebesgut aufpasste. Die beiden jungen Frauen waren zu diesem Zeitpunkt bereits verschwunden.

Als sie die Mittäterin auf der Bank ansprachen, versuchte sie mitsamt der Beute zu flüchten. Ein Radfahrer, der zufällig an der Örtlichkeit vorbeikam und auf den Vorfall aufmerksam wurde, hielt geistesgegenwärtig an und versuchte, die Diebin zu stoppen. Sie ließ sich jedoch nicht aufhalten, schlug mit ihren Handtaschen um sich und lief davon. Dabei zog sich der helfende Radfahrer leichte Handverletzungen zu. Außerdem wurde seine Armbanduhr beschädigt. Auf der Flucht musste die Tatverdächtige die Taschen mit dem Diebesgut an Ort und Stelle zurücklassen. Polizei nimmt Diebin fest Die alarmierte Polizei konnte die flüchtige Ladendiebin im Rahmen der Fahndung in der Olper Stadtmitte antreffen und vorläufig festnehmen. Die Überprüfung ihrer Personalien ergab, dass es sich um eine 23-jährige Frau mit Wohnsitz in Kreuztal handelte. Die beiden jungen Mittäterinnen konnten nicht mehr angetroffen werden.

Die Polizeibeamten transportierten die 23-Jährige zur Wache, von wo sie nach ihrer Vernehmung wieder entlassen wurde. Das Diebesgut, Damenbekleidung im Wert von rund 670 Euro, konnte dem geschädigten Bekleidungsgeschäft wieder ausgehändigt werden. (LP)

Bildergalerie: Ladendiebin schlägt mit Taschen um sich und flüchtet