Nachrichten Blaulicht
Olpe, 10. Januar 2017

Alarm in Industriebetrieb in Lütringhausen

Feuerwehr löscht Brand in Trocknungskammer

Feuerwehr löscht Brand in Trocknungskammer
Symbolfoto: Sven Prillwitz
Lütringhausen. In einer Trocknungskammer eines Industriebetriebs in Lütringhausen ist am frühen Dienstagmorgen, 10. Januar, ein Feuer ausgebrochen. Mitarbeiter löschten den Brand weitestgehend; sieben Angestellte mussten mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.
Um 5.22 Uhr war die Feuerwehr Olpe alarmiert worden. Als die ersten Einsatzkräfte auf dem Firmengelände eintrafen, hatten Mitarbeiter des Unternehmens bereits Löscharbeiten vorgenommen. Drei Feuerwehr-Trupps rückten unter Atemschutz in die Trocknungskammer vor und leisteten kleinere Nachlöscharbeiten. Die Einsatzkräfte holten glimmende Reste aus dem Ofen und brachten diese zum Ablöschen uns Freie. 

Sieben Mitarbeiter des Unternehmens mussten aufgrund einer Rauchgasvergiftung in die Krankenhäusern Olpe und Attendorn gebracht werden. Die Feuerwehr Olpe war mit fünf Fahrzeugen und ca. 30 Einsatzkräften für knapp zwei Stunden im Einsatz. Neben der Feuerwehr waren die Polizei und der Rettungsdienst des Kreises Olpe mit zwei Rettungstransportwagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug vor Ort.
(LP)

Bildergalerie: Feuerwehr löscht Brand in Trocknungskammer