Nachrichten Blaulicht
Olpe, 15. November 2017

Dreister Autofahrer fährt Kind auf Fahrrad in Rhode an und flüchtet

Autofahrer erfasst Kind, zeigt Mittelfinger und flüchtet
Symbolfoto: © arborpulchra / Fotolia
Rhode. Ein neunjähriges Kind ist am Dienstag, 15. November, gegen 16.15 Uhr in Rhode auf ihrem Fahrrad von einem Autofahrer angefahren worden.
Das Mädchen war zusammen mit ihrer Freundin auf der Straße „Auf der Kirmes“ in Richtung „Auf dem Kamp“ unterwegs. Ein hinter den Mädchen fahrender PKW-Führer wollte an der Kreuzung zum „Pfarrer-Cordes-Weg“ nach rechts abbiegen und berührte das Rad der Achtjährigen. Sie stürzte zu Boden und verletzte sich dabei leicht. Sie meldete den Unfall der Mutter, die anschließend die Polizei verständigte.

Die junge Radfahrerin berichtete den Beamten, dass der Fahrer des Fahrzeuges kurz nach der Kollision eine „Scheibenwischergeste“ in ihre Richtung gemacht und ihr den Mittelfinger gezeigt hätte. Er sei dann weiter in Richtung Pfarrer-Cordes-Weg und von dort nach links in die Straße „An der Vogelrute“ abgebogen, ohne sich um sie zu kümmern. Fahrzeugspuren gesichertNach Angaben des Mädchens könnte es sich bei dem Fluchtfahrzeug um einen silbernen Pkw handeln, ähnlich einem SUV. Die Dachfarbe sei dunkler gewesen. Das Alter des Fahrers schätzt sie auf etwa 70 Jahre. Er hatte seine grauen Haare nach hinten gekämmt. Besonders auffällig war nach ihren Angaben eine auffällige, große schwarze Brille.

Die Polizeibeamten konnten an dem beschädigten Fahrrad Spuren des Fahrzeuges sichern. Die Mutter gab an, dass eine sofortige ärztliche Versorgung aus ihrer Sicht nicht erforderlich sei.
(LP)

Bildergalerie: Dreister Autofahrer fährt Kind auf Fahrrad in Rhode an und flüchtet