Nachrichten Blaulicht
Olpe, 22. Juni 2017

Deutscher Wetterdienst: Waldbrandgefahr im Stadtgebiet Olpe

Deutscher Wetterdienst: Waldbrandgefahr im Stadtgebiet Olpe
Symbolfoto: Nils Dinkel
Olpe. Wegen der sehr trockenen und heißen Witterung in den vergangenen Tagen ist derzeit eine erhöhte Waldbrandgefahr zu verzeichnen. Der Deutsche Wetterdienst stuft das Stadtgebiet Olpe derzeit in die zweithöchste Gefahrenstufe 4 (Hohe Gefahr) ein. Daher möchte die Feuerwehr Olpe alle Bürger auf die richtigen Verhaltensweisen im Wald hinweisen, mit denen sich Waldbrände vermeiden lassen:

  • „Offenes Feuer im Wald und in Waldnähe ist verboten
  • Nicht Rauchen und keine Zigarettenreste fortwerfen. Dies gilt auch für die Autofahrt innerhalb oder entlang eines Waldes.
  • Lassen Sie keine Gegenstände (wie z.B. leere Glasflaschen, sonstige Glasgegenstände) im Wald liegen. Diese könnten bei Sonnenbestrahlung als Brennglas wirken.
  • Halten Sie Zufahrten zu den Wäldern frei und beachten Sie unbedingt erlassene Park- und Halteverbote. Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkflächen.
  • Im Fall eines Waldbrandes informieren Sie bitte unverzüglich die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112.
Bitte beachten Sie, dass einzelne Hitzegewitter oder Schauern nicht zu einer nachhaltigen Verbesserung der derzeitigen Waldbrandgefahr führen. Wir bitten deshalb, die vorgenannten Hinweise auch nach entsprechenden Niederschlägen weiter zu befolgen.“
(LP)

Bildergalerie: Deutscher Wetterdienst: Waldbrandgefahr im Stadtgebiet Olpe