Nachrichten Blaulicht
Olpe, 11. Januar 2018

Auffahrunfall: B55 in Oberveischede für 90 Minuten gesperrt

Auffahrunfall: B55 in Oberveischede für 90 Minuten gesperrt
Symbolfoto: Nils Dinkel
Oberveischede. Nach einem Auffahrunfall ist die Bundesstraße 55 am Donnerstagmorgen, 11. Januar, für knapp 90 Minuten in beide Richtungen für den Verkehr komplett gesperrt gewesen. Polizei, Feuerwehr und Abschleppdienst waren im Einsatz.

Nach Angaben der Kreispolizeibehörde hatte sich der Zusammenstoß um 8.19 Uhr ereignet. Ein 40-Tonner war auf der B55 in Fahrtrichtung Olpe unterwegs und bremste ab, um nach links auf die abzweigende Oberveischeder Straße abzubiegen. Der Fahrer eines Transporters, der sich hinter dem Lkw befand, bremste rechtzeitig ab – anders als der Fahrzeugführer eines nachfolgenden Ford Ranger. Dieser fuhr zunächst auf den Transporter auf und schob diesen schließlich gegen den Lkw-Anhänger.

Infolge der Kollision liefen auf der Straße Betriebsstoffe aus, die die Feuerwehr durch den Einsatz von Bindemitteln entfernte. Die Polizei sperrte die Unfallstelle für rund 90 Minuten ab; der Verkehr wurde über die abzweigende Oberveischeder Straße umgeleitet.

Der Transporter und der Pkw mussten abgeschleppt werden. Nach ersten Erkenntnissen sei bei dem Zusammenstoß niemand verletzt worden, teilte die Pressestelle der Kreispolizeibehörde mit.
Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Auffahrunfall: B55 in Oberveischede für 90 Minuten gesperrt