Nachrichten Blaulicht
Olpe, 26. Oktober 2017

17-jähriger Rollerfahrer begeht mehrere Verstöße

17-jähriger Rollerfahrer begeht mehrere Verstöße
Symbolfoto: © fotoklaus / Fotolia
Olpe. Weil ein 17-Jähriger am Mittwochmorgen, 25. Oktober, mit seinem Mofaroller mit „unüblich schneller Geschwindigkeit“ auf der Hugo-Ruegenberg-Straße unterwegs war, hielt eine Polizeistreifen den Jugendlichen an. Auf Vorhalt gab der Jugendliche zu, die Drosselungen des Rollers entfernt zu haben.
Auf dem Rollenprüfstand wurde anschließend festgestellt, dass das Fahrzeug anstatt der erlaubten 25 Stundenkilometer auf eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 68,8 Stundenkilometer gebracht werden kann. Somit hätte der Fahrzeugführer eine Fahrerlaubnis haben müssen, konnte aber lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung vorweisen.

Neben den Verstößen nach der Straßenverkehrszulassungsordnung und dem Erlöschen der Betriebserlaubnis war der Roller durch den Umbau auch nicht ausreichend versichert. Weil sich auch noch der Hinterreifen nicht in ordnungsgemäßem Zustand befand, kommen auf den Jugendlichen gleich mehrere Anzeigen zu. Die Weiterfahrt wurde untersagt.
(LP)

Bildergalerie: 17-jähriger Rollerfahrer begeht mehrere Verstöße