Nachrichten Blaulicht
Lennestadt, 29. März 2017

Tresor aus Spielhalle in Grevenbrück entwendet

Tresor aus Spielhalle in Grevenbrück entwendet
Symbolfoto: Matthias Clever
Grevenbrück. In der Nacht auf Mittwoch, 29. März, brachen Unbekannte in eine Spielothek an der Siegener Straße in Grevenbrück ein.
Die Einbrecher hebelten einen Hintereingang auf und verschafften sich so Zutritt in die Spielhalle. Hier versuchten sie zunächst vergeblich, mit roher Gewalt einen Spielautomaten zu öffnen. Als ihnen das nicht gelang, hebelten sie eine Tür zu einem Nebenraum auf und ließen daraus einen Tresor mitgehen.

Außerdem brachen sie die Schublade der Verkaufskasse auf und entwendeten das darin befindliche Münzgeld in Höhe von mehreren hundert Euro. Anschließend verschwanden die Täter wieder durch den Hintereingang. Alarm gegen 3 Uhr ausgelöstDie Einbrecher lösten bei ihrem Einbruch um kurz vor 3 Uhr in der Nacht die Alarmanlage aus. Als die alarmierten Polizeibeamten kurze Zeit später am Tatort eintrafen, waren die Täter bereits geflüchtet. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen blieben ohne Erfolg.
(LP)

Bildergalerie: Tresor aus Spielhalle in Grevenbrück entwendet