Nachrichten Blaulicht
Lennestadt, 07. Februar 2017

Passant auf Zebrastreifen in Altenhundem angefahren

UPDATE: Passant in Altenhundem auf Zebrastreifen angefahren
Symbolfoto: Nils Dinkel
Altenhundem. Auf der Hundemstraße ist am Dienstagmorgen, 7. Februar, ein 59-jähriger Fußgänger aus Finnentrop angefahren worden. Seine Verletzungen mussten im Krankenhaus behandelt werden.
Gegen 10.45 Uhr hatte ein 62-jähriger Autofahrer aus Kirchhundem die Hundemstraße in Richtung Kirchhundem befahren und hielt an dem Fußgängerüberweg in Höhe des Busbahnhofs an, um mehreren Fußgängern das Überqueren der Straße zu ermöglichen.

Als er wieder anfuhr, bemerkte er nicht, dass ein Lkw im Gegenverkehr vor dem Fußgängerüberweg angehalten hatte, um einem weiteren, nachfolgenden Fußgänger die Fahrbahn überqueren zu lassen. Der Fußgänger stieß mit dem anfahrenden Pkw des 62-Jährigen zusammen. Dabei erlitt der Passant schwere Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus transportiert. Am beteiligten Pkw entstanden keine Schäden.
(LP)

Bildergalerie: Passant auf Zebrastreifen in Altenhundem angefahren