Nachrichten Blaulicht
Lennestadt, Lennestadt-Altenhundem, 28. Juli 2016

Drei Verletzte nach Auffahrunfall

Drei Personen bei Auffahrunfall verletzt
Symbolfoto: Nils Dinkel
Bei einem Auffahrunfall auf der B236 sind am Donnerstagmorgen, 28. Juli, drei Personen leicht verletzt worden. Die Bundesstraße war äwhrend der Unfallaufnahme und Räumungsarbeiten für rund 1,5 Stunden zeitweise voll gesperrt.

Um 8 Uhr befuhr eine 40-Jährige aus Schmallenberg mit ihrem BMW die B236. Sie kam aus Richtung Langenei und war Richtung Altenhundem unterwegs. In Höhe eines dortigen Blumenhandels wollte sie nach links abbiegen. Sie ordnete sich ein, betätigte den Blinker und hielt an, um Gegenverkehr vorbeifahren zu lassen. Eine nachfolgende 61-Jährige aus Lennestadt bemerkte das zu spät und fuhr nach Zeugenangaben mit ihrem VW ungebremst auf das stehende Fahrzeug auf. Bei dem laut Polizei "massiven Aufprall" wurde die Unfallverursacherin schwer verletzt. Die Fahrzeugführerin im BMW sowie ihre gleichaltrige Beifahrerin wurden leicht verletzt.

An den nicht mehr fahrbereiten Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten musste die B 236 für etwa 1,5 Stunden zeitweise voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde von der Polizei geregelt und sporadisch einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet, so dass es zu keinen größeren Verkehrsstörungen kam. (LP)

Bildergalerie: Drei Verletzte nach Auffahrunfall