Nachrichten Blaulicht
Lennestadt, 30. März 2017

21-Jähriger händigt Polizei Betäubungsmittel aus

21-Jähriger händigt Polizei Betäubungsmittel aus
Symbolfoto: Nils Dinkel
Meggen. In der Nacht zu Donnerstag, 30. März, fielen einer Streife gegen 1.50 Uhr zwei junge Männer auf, die auf der Meggener Straße in Meggen zu Fuß unterwegs waren. Bei deren Überprüfung fiel den Beamten Marihuana-Geruch auf, der von den Personen ausging.
Einer der Verdächtigen bot den Beamten an, sich durchsuchen zu lassen. Bei ihm wurde keine verdächtige Substanz gefunden. Der andere Heranwachsende, ein 21-Jähriger aus Lennestadt, händigte den Beamten nun zur Vermeidung einer bevorstehenden Durchsuchung verschiedene Tütchen aus, die diverse Substanzen enthielten. Neben Marihuana und Amphetamin hatte er auch eine Tablette, laut Polizei vermutlich Ecstasy, und eine leere Verpackung eines starken Schmerzmittels dabei.

Da der junge Mann keinen Ausweis mitführte, wurde er zur Wohnanschrift begleitet. Hier wurde ein weiteres Tütchen mit Marihuana aufgefunden. Die illegalen Betäubungsmittel wurden sichergestellt und eine entsprechende Anzeige folgt.
(LP)

Bildergalerie: 21-Jähriger händigt Polizei Betäubungsmittel aus