Nachrichten Blaulicht
Lennestadt, 03. April 2017

Polizei ermittelt nach Streit in Grevenbrück

17-Jähriger bei Auseinandersetzung mit Messer verletzt

17-Jähriger bei Auseinandersetzung mit Messer verletzt
Symbolfoto: Sven Prillwitz
Grevenbrück. Auf dem Bahnsteig in Grevenbrück kam es am Sonntagnachmittag, 2. April, zu einer Auseinandersetzung, an der mehrere Jugendliche beteiligt waren. Ein 17-Jähriger wurde dabei mit einem Cutter-Messer verletzt. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.
Am frühen Nachmittag waren nach Polizeiangaben mehrere junge Männer auf dem Bahnsteig in Streitigkeiten geraten, in deren Verlauf ein 16-jähriger Lennestädter auf den Boden gestoßen wurde. Dabei erlitt er leichte Schürfwunden erlitt. Um ihm zu helfen, ging dessen Freundin, eine 16-Jährige aus Lennestadt, dazwischen. Sie griff dabei zu einem Cutter-Messer, mit dem sie im Gerangel einen 17-Jährigen Jugendlichen leicht am Unterarm verletzte. Daraufhin wurde die Polizei alarmiert, die alle Beteiligten am Bahnhof antraf.

Der mit dem Messer Verletzte wurde ins Krankenhaus eingeliefert, das er aber nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. Die eingesetzten Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Die Hintergründe der Streitigkeiten sind derzeit noch unklar, die Ermittlungen dauern an.
(LP)

Bildergalerie: 17-Jähriger bei Auseinandersetzung mit Messer verletzt