Nachrichten Blaulicht
Kreis Olpe, 26.11.2021

Vorsicht bei Schnäppchen

Polizei warnt vor „Fake-Shops“ und „Online-Betrug“

Polizei warnt vor „Fake-Shops“ und „Online-Betrug“
Pixabay.com
Kreisgebiet. Täglich zeigen Geschädigte bei der Polizei in Olpe an, dass sie Opfer von Online-Betrügern geworden sind. Die Polizei gibt Hinweise, wie Betrug zu erkennen ist.

Im Internet werben vor allem in der Vorweihnachtszeit und vor dem sogenannten „Black Friday“, beziehungsweise der „Black Week“ und dem „Cyber Monday“ zahlreiche Shops und Händler mit verlockenden Angeboten – teilweise zu „unglaublichen“ Schnäppchenpreisen.

Dabei gibt es immer wieder „schwarze Schafe“. Diese besitzen beispielsweise die Waren nicht, verkaufen schlechte Kopien von Markenartikeln (sogenannte „Fakes“) sowie defekte oder stark abgenutzte Artikel. Häufig wird die gekaufte Ware auch nicht versendet.

Lieferung nicht erfolgt

Beispielsweise erstatte am Donnerstag, 25. November, ein Ehepaar aus Attendorn Anzeige, da sie bei „Ebay Kleinanzeigen“ eine Nähmaschine im Wert von 650 Euro gekauft und auch bezahlt haben, jedoch eine Lieferung nicht erfolgt ist. Zudem gab der Ehemann an, dass die Verkäuferin ihn blockiert habe und eine Kontaktaufnahme nicht mehr möglich sei.


Damit nicht mehr Bürger Opfer von Betrüger im Internet werden, gibt die Polizei Tipps und Verhaltenshinweise, wie Fake-Shops enttarnt werden können und was hilft, sicher online einzukaufen (siehe Link).

Hinweise für Online-Shopper

Grundsätzlich sollten Online-Shopper folgende Hinweise beachten:

  • Ist die Internetadresse auffällig? Wenn eine eigentlich bekannte Adresse Ungereimtheiten aufweist, kann dies ein Warnzeichen sein. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn eine Adresse um weitere Domain-Endungen, wo eigentlich nur „.de“ stehen müsste, erweitert ist oder die Adresse überhaupt nicht zum Inhalt der Seite passt.
  • Kann auf Rechnung oder mit einer anderen kundenfreundlichen Zahlungsweise bestellt werden? Ist eine Bezahlung nur gegen Vorkasse möglich, sollten Einkäufer vorsichtig sein.
  • Ist der Preis auffällig niedrig? Natürlich können Aktionstage den Preis drücken, dennoch ist bei beachtlichen Schnäppchen Vorsicht geboten.
  • Hat der Shop ein Gütesiegel? Fake-Shops schmücken sich gerne mit erfundenen Gütesiegeln, die aber keinerlei Aussagekraft haben. Alternativ nutzen sie auch echte Gütesiegel wie etwa „Trusted Shops“, ohne dieses Zertifikat zu besitzen. Durch einen Klick auf das Siegel kann dies überprüft werden.
  • Sind Kundenbewertungen auffällig gut? Generell macht es beim Online-Shopping Sinn, sich nicht nur auf Bewertungen innerhalb eines Shops zu verlassen, sondern diesen auch zu „googlen“ und sich die Bewertungen außerhalb des Shops anzusehen.
  • Wie sehen die AGB und das Impressum aus? Sind die allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie das Impressum in einem schlechten Deutsch oder mit vielen Fehlern behaftet, kann dies ebenfalls ein Hinweis auf einen „Fake-Shop“ sein.

(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Maximilian Stracke - Personalabteilung
Maximilian Stracke
Personalabteilung
Ausbildung beendet - eine neue Lebensphase beginnt!!!

👏 Geschafft! Für unsere Auszubildenden Anna-Lena Püttmann, Lisann Solbach und Pius Philipps hat sich das zweieinhalbjährige Lernen in der Sparkasse, digital, in der Schule und zuhause gelohnt. Denn jetzt haben sie ihre 💼💻Pr&uu...

#weiterlesen
Edgar Koop - Ausbilder
Edgar Koop
Ausbilder
Die neuen Fachkräfte

Hallo zusammen,

wir hoffen es geht euch gut. Heute durften sieben unserer nun ehemaligen Auszubildenden Berufskraftfahrer/innen endlich ihren wohlverdienten Facharbeiterbrief entgegennehmen. Damit die Azubis sicher durch die Prüfung kamen...

#weiterlesen
Laura Menke - Leiterin kaufmännische Ausbildung
Laura Menke
Leiterin kaufmännische Ausbildung
Auslandssemester Irland - Heiko berichtet über seine Zeit abroad

Hallo zusammen,

ich bin Heiko und Dualer Student bei GEDIA. Während meiner Praxisphase werde ich in der Einkaufsabteilung bei GEDIA eingesetzt und während meiner Theoriephase studiere ich Industriemanagement an der EUFH in Brühl...

#weiterlesen

Bildergalerie: Polizei warnt vor „Fake-Shops“ und „Online-Betrug“