Nachrichten Blaulicht
Kreis Olpe, 03. Dezember 2016

Polizei meldet mehrere Glatteis-Unfälle im Kreis

Die Streudienste waren wegen glatter Straßen am Samstagvormittag und -mittag besonders gefordert.
Die Streudienste waren wegen glatter Straßen am Samstagvormittag und -mittag besonders gefordert.
Symbolfoto: @ Dron / Fotolia
Kreis Olpe. Mehrere Glatteis-Unfälle haben die Polizei im Kreis Olpe am Samstagmorgen, 3. Dezember, in Atem gehalten. Vor allem auf Straßen in den Höhenlagen kam es zu Unfällen.
Im Drolshagener Land auf dem Verbindungsweg von Halbhusten nach Hahn ereigneten sich gleich vier Verkehrsunfälle ohne Verletzte innerhalb kürzester Zeit. Weiterhin wurde ein Unfall von der Berlinghauser Höhe in Richtung Drolshagen gemeldet. Hier wurde eine Person leicht verletzt. 

In Kirchhundem war die Rahrbacher Höhe betroffen, wo zwei Pkw in den Graben rutschten. Diese Unfälle gingen für die Beteiligten laut Polizei glimpflich aus, es wurde niemand verletzt. 

Die Streudienste der Kommunen wurden alarmiert, sodass die Strecken gegen 13 Uhr komplett abgestreut waren. Streckensperrungen waren nicht erforderlich.
(LP)

Bildergalerie: Polizei meldet mehrere Glatteis-Unfälle im Kreis