Nachrichten Blaulicht
Kreis Olpe, Attendorn/Olpe, 4. Juli 2016

Motorradfahrer wird über Leitplanke geschleudert

Zwei Motorradfahrer nach Stürzen schwer verletzt
(Symbolfoto)
Am Sonntag, 3. Juli, haben sich zwei Motorradfahrer in Attendorn bzw. Olpe schwere Verletzungen zugezogen, als sie mit ihren Maschinen von der Fahrbahn abkamen und stürzten.

Ein 40-jähriger Zweiradfahrer aus Freudenberg verlor am Sonntagmorgen gegn 10.50 Uhr auf der L 697 zwischen Attendorn und Helden in einer Linkskurve die Gewalt über sein Motorrad. Sein Fahrzeug geriet ins Rutschen und überschlug sich. Dabei wurde der 40-Jährige über die Leitplanke katapultiert und landete in der benachbarten Wiese. Dort blieb er schwer verletzt liegen. Er wurde von einer Rettungswagenbesatzung ins Krankenhaus transportiert. An seinem Motorrad entstanden Schäden in Höhe von ca. 1500 Euro.

Am Nachmittag war eine 50-Jährige aus Erkrath auf der B 55 zwischen Olpe und Drolshagen in Höhe des Kreisverkehrs Hüppcherhammer unterwegs. Als sie aus dem Kreisel in Richtung Drolshagen herausfuhr, geriet sie von der Fahrbahn auf den Gehweg und kam dabei zu Fall. Die Polizei spricht von einem Fahrfehler. Bei dem Sturz zog sie sich schwere Verletzungen zu, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Ihr Krad wurde erheblich beschädigt und von der Unfallstelle abgeschleppt; die Polizei spricht von einem Schaden in Höhe von 2000 Euro. (LP)

Bildergalerie: Motorradfahrer wird über Leitplanke geschleudert