Nachrichten Blaulicht
Kreis Olpe, 13. Juni 2017

Einbruchsradar und Wachenfinder

Kreispolizeibehörde Olpe zeigt sich auf neuer Internetseite

Die Kreispolizeibehörde Olpe ist ab sofort über eine neue Internetseite zu erreichen. Die alte Website wird umgeleitet.
Die Kreispolizeibehörde Olpe ist ab sofort über eine neue Internetseite zu erreichen. Die alte Website wird umgeleitet.
Symbolfoto: Nils Dinkel
Kreis Olpe. Wie Innenminister Ralf Jäger bereits verkündete, geht die Polizei in Nordrhein-Westfalen mit ihrer neuen Webseite online. Auch die Kreispolizeibehörde Olpe präsentiert sich jetzt im Internet mit einem neuen, modernen Auftritt.
Die alten Adressen wurden auf die neuen Seiten umgeleitet. Die Landesseiten erreicht man über die Startseite der Kreispolizeibehörde Olpe oder über den unten angegeben Link. Die neuen Seiten sind modern und landesweit einheitlich gestaltet. Dort finden sich alle wichtigen Informationen zur Polizei.

Die Themen sind übersichtlich geordnet, bereits auf der Startseite bekommt man einen ersten Überblick über zahlreiche polizeiliche Themen. Auf den Seiten stellt sich die Kreispolizeibehörde ausführlich vor. Beratungsangebote und die Erreichbarkeiten von einzelnen Dienststellen sind dort ebenso schnell abzurufen wie die geplanten Geschwindigkeitsmessstellen oder der Wohnungseinbruchsradar. Es gibt zahlreiche Hinweise zu Kampagnen, die beispielsweise zur Sicherheit im Straßenverkehr oder zur Kriminalitätsbekämpfung dienen. Anzeigenaufgabe online möglichÜber die Seite der Kreispolizeibehörde Olpe gelangen Interessierte zur Internetwache, wo online Anzeigen und Meldungen abgeben werden können. Es ist ein Wachenfinder enthalten, der einen dem Weg zur nächsten Polizeidienststelle weist. Außerdem ist auf der neuen Homepage ein Fahndungsbereich integriert, wo über aktuelle örtliche, aber auch überörtliche Fahndungen informiert wird.

Und selbstverständlich sind alle Informationen für Polizeibewerber vorhanden: Interessierte erreichen über die neuen Seiten das Bewerbungsportal der Polizei NRW. Redaktionell wird der neue Internetauftritt von der Pressestelle der Kreispolizeibehörde betreut.  
(LP)

Bildergalerie: Kreispolizeibehörde Olpe zeigt sich auf neuer Internetseite