Nachrichten Blaulicht
Kreis Olpe, Kreis Olpe/Heggen, 6. Juli 2016

21 Feuerwehrmänner bestehen Prüfung zum Maschinisten für Löschfahrzeuge

Erfolgreicher Abschluss nach 39 Stunden Theorie und Praxis

Die Absolventen.
Die Absolventen.
Foto: Barbara Sander-Graetz
21 Feuerwehrmänner aus dem Kreis Olpe haben am vergangenen Wochenende die Prüfung zum Maschinisten für Löschfahrzeuge bestanden. Im Vorfeld hatten die Absolventen sich in insgesamt 39 Stunden Theorie und Praxis auf die Prüfung vorbereitet.

Lehrgangsleiter und Gemeindebrandinspektor Thomas Klein sowie die weiteren Ausbilder, Brandinspektor Martin Böhmer, Unterbrandmeister Markus Wildhack und Hauptbrandmeister Thomas Schneider (alle aus Heggen), hatten an den acht Ausbildungstagen ein volles Programm zu bieten. Ziel war die richtige Handhabung der Löschfahrzeuge und Feuerlöschkreiselpumpen, der Umgang mit Stromerzeugern, Kettensägen, Lüftern und diversen anderen Geräten. Dabei wurde die praktische Handhabung bei Übungen im Industriegebiet Elberskamp, in Frielentrop sowie in Ahausen erlernt.

In Ahausen bauten die Teilnehmer eine Wasserförderung über eine weite Strecke auf. Hierbei mussten 1000 Liter Wasser pro Minute mit einem Druck von 8 bar über einen Kilometer bei 70 Meter Höhenunterschied gefördert werden.
Die Absolventen
Christoph Droste, Markus Hacke (Oberveischede), Maik Drexelius, Tobias Rauterkus (Windhausen), Felix Heße (Ennest), Jens Schulte, Andre Schulte (Lenhausen), Sebastian Kubiak, Simon Bröcher (Olpe), Stefan Instenberg (Serkenrode), Tim Witzmann, Florian Kramer (Bamenohl), Jonas Kröger, Lukas Feldmann (Neu-Listernohl), Dennis Engelmann, Marvin Fisbach (Fretter), Maximilian Stracke (Iseringhausen), Rene Bieker (Drolshagen), Janik Isphording, Lukas Johannes (Attendorn) und Stefan Schulte (Schliprüthen).

Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Erfolgreicher Abschluss nach 39 Stunden Theorie und Praxis