Nachrichten Blaulicht
Kreis Olpe, 20. Februar 2017

Betrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus

Betrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus
Symbolfoto: Nils Dinkel
Kreis Olpe/Attendorn. Die Polizei warnt vor Betrügern, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben und sich danach erkundigen, wo Bürger Geld und Wertgegenstände aufbewahren. Diese Betrugsmasche sei aktuell überregional zu beobachten und mittlerweile auch im Kreis Olpe versucht worden.
Bei zwei Attendorner Bürgern klingelte am Sonntagabend, 19. Februar, das Telefon. Der Anrufer gab sich jeweils als Beamter der Attendorner Polizeiwache aus und erklärte, dass bei Ermittlungen gegen eine Diebesbande auch die Anschriften der beiden Attendorner gefunden worden seien. Daher fragte der Anrufer nach, wo die die Bürger Schmuck, Geld und Tresore aufbewahren – angeblich um sie vor möglichen Einbrechern zu schützen.

„Bei den Anrufern handelt es sich nicht um Polizeibeamte, sondern um Betrüger, die die Geschädigten ausbaldowern wollen, erklärt die Kreispolizeibehörde. „Die Polizei erkundigt sich niemals am Telefon bei Bürgerinnen und Bürgern nach der Aufbewahrung von Geld und Wertgegenständen. Die Polizei rät dringend davon ab, solche oder ähnliche Fragen am Telefon zu beantworten. Da die Anrufer einzig und allein die Angerufenen täuschen und auskundschaften wollen, sollten solche Gespräche sofort beendet werden. Bleiben Zweifel bestehen, sollte die von den Tatverdächtigen angegebene Polizeidienststelle angerufen werden.“

Ist die Nummer der jeweiligen Polizeidienststelle auf Anhieb nicht sofort zu finden oder zu erreichen, können sich Bürger auch jederzeit über den Notruf 110 an die Polizei wenden! Die Kontaktdaten zur nächstgelegenen Wache finden auch auf der Homepage der Kreispolizeibehörde Olpe.
(LP)

Bildergalerie: Betrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus