Nachrichten Blaulicht
Kreis Olpe, 22. August 2017

Bestätigt: Norovirus befällt Ferienfreizeit-Teilnehmer in Kirchveischede

Bestätigt: Norovirus befällt Ferienfreizeit-Teilnehmer
Symbolfoto: © Minerva Studio / Fotolia
Kreis Olpe. Der Verdacht hat sich bestätigt: Ein Norovirus hat die Magen-Darm-Infektion ausgelöst, an der am Wochenende insgesamt 22 Teilnehmer einer Ferienfreizeit in Kirchveischede erkrankt waren. Das hat geht aus Untersuchungen von Stuhlproben hervor, die der Fachdienst Gesundheit und Verbraucherschutz des Kreises Olpe in Auftrag gegeben hatte.
In den frühen Morgenstunden des Samstags, 19. August, waren bei Kindern und Betreuern der Ferienfreizeit starke Übelkeit und Erbrechen aufgetreten. Wegen der großen Zahl der Erkrankten hatte die Leitstelle des Kreises Olpe das Einsatzstichwort „Massenanfall von Verletzten“ ausgegeben, sodass neben dem Regelrettungsdienst der leitende Notarzt und die Schnelle Einsatzgruppe des Rettungsdienstes, DRK und Malteser sowie die Feuerwehr ausrückten. Insgesamt waren 65 Rettungskräfte an der und rund um die Schützenhalle in Kirchveischede im Einsatz.

Insgesamt wurden nach Angaben der Kreisverwaltung 18 Kinder und zwei Betreuer in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zwei weitere Personen klagten ebenfalls über Übelkeit und Erbrechen, mussten aber nicht eingeliefert werden. Noch im Laufe des Samstags konnten alle Erkrankten ins heimische Münsterland zurückkehren –ebenso wie die übrigen Teilnehmer, denn die Ferienfreizeit wurde vorzeitig beendet.
(LP)

Bildergalerie: Bestätigt: Norovirus befällt Ferienfreizeit-Teilnehmer in Kirchveischede